21.08.2019, 12.11 Uhr

Meghan Markle: DIESER Blowjob-Auftritt aus der Vergangenheit holt sie wieder ein

Als Mitglied des britischen Königshauses sorgt Meghan Markle Woche um Woche für Schlagzeilen. Nun kam ein pikantes Detail aus ihrer Vergangenheit ans Tageslicht. Was wohl Prinz Harry DAZU sagt?

Meghan Markle ist seit über einem Jahr Mitglied des britischen Königshauses. Bild: dpa

Seit über einem Jahr gehört Meghan Markle inzwischen zur britischen Königsfamilie. Bevor sie hauptberuflich Herzogin und Mutter wurde, war die 38-Jährige bekanntermaßen Schauspielerin. Ihre Rolle der Rechtsanwaltsgehilfin Rachel Zane in der Serie "Suits" machte sie berühmt. Doch für ihre Zukunft mit Prinz Harry ließ sie Hollywood hinter sich, widmet sich seitdem ganz der Krone und setzt sich für wohltätige Zwecke ein. Doch ihre Vergangenheit kann Herzogin Meghan dennoch nicht auslöschen. Auch wenn so manches Detail aus ihrem früheren Leben sicher lieber verborgen bleiben sollte.

Meghan Markle schockt mit Blowjob-Auftritt

So wie ihr kleiner aber feiner Auftritt in der Pilotfolge der US-Serie "90210". Meghan hatte darin nur einen sehr kurzen Auftritt, doch der dürfte den britischen Royals gar nicht gefallen. In besagter Szene gibt die heutige Herzogin Meghan dem "90210"-Hauptdarsteller Dustin Milligan einen Blowjob in dessen Auto auf dem Schulparkplatz - am helllichten Tag! Das kurze Stell-dich-ein hat ein abruptes Ende, als die beiden von Annie, gespielt von Shenae Grimes, der Tochter des Schulleiters, erwischt werden.

Sie können das Video nicht sehen? Klicken Sie hier!

Kann Prinz Harry über Herzogin Meghans Blowjob-Szene lachen?

Was wohl ihr Mann Prinz Harry und die Queen selbst zu diesem Blowjob-Auftritt sagen? Es ist anzunehmen, dass Prinz Harry wohl darüber lachen kann und Queen Elizabeth hingegen nicht ganz so amused über den TV-Auftritt der Herzogin sein dürfte. Doch geschehen ist geschehen und die Vergangenheit kann selbst die Queen nicht ändern.

Meghan Markle hat für Prinz Harry viel aufgegeben

Für ihre große Liebe musste Meghan Markle in der Vergangenheit einige Opfer bringen und sich der royalen Etikette beugen. Nachdem bekannt geworden war, dass sie mit Prinz Harry liiert ist, stampfte Meghan Markle nicht nur ihren Instagram-Account sondern auch ihren Blog "The Tig" ein, auf dem sieDetails aus ihrem Leben preisgab und über Themen wie Ernährung, Lifestyle und Sport schrieb.

Meghan Markle und Prinz Harry kämpfen um ihre Privatsphäre

Doch auch ein Jahr nach ihrer Hochzeit hat Meghan Markle bekanntermaßen mit den Traditionen des britischen Königshauses zu kämpfen. Zusammen mit Prinz Harry ist sie darum bemüht, ihrem Sohn Baby Archie ein möglichst normales Leben abseits von Kameras zu ermöglichen. Das royale Traumpaar ist der festen Auffassung, dass ihnen mehr Privatsphäre zusteht, da Prinz Harry im Gegensatz zu seinem Bruder kein direkter Thronfolger ist.

Lesen Sie auch:Affären-Schock und Trennungs-Frust! Kann DAS wirklich wahr sein?

fka/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser