12.08.2019, 20.45 Uhr

Vanessa Stanat: Jetzt bricht die GNTM-Teilnehmerin ihr Schweigen

Vanessa Stanat galt bei "Germany's Next Topmodel" als Favoritin. Doch dann stieg sie freiwillig vor dem Finale aus. Bis heute schwieg sie, über die Gründe. In einem aktuellen Video auf Instagram spricht sie endlich Klartext.

Vanessa Stanat spricht jetzt darüber, wieso sie "GNTM" verließ Bild: picture alliance/Fuhr/Eventpress Fuhr/dpa

Vanessa Stanat war bei GNTM auf dem Weg nach ganz oben. Viele sahen sie schon als Siegerin der Modelshow von Heidi Klum, aber ganz unerwartet stieg sie vor dem Finale von "Germany's Next Topmodel" aus. Viele verstanden nicht wieso sie ihre Chance auf den Sieg aufgab. Auf Instagram spricht sie nun nach ihrem plötzlichen selbstgewählten TV-Aus, warum sie ging.

Vanessa Stanat spricht über "Germany's Next Topmodel"-Ausstieg

Ihr Geständnis beginnt sie mit einem Tagebucheintrag: "Es ist Donnerstagabend. 21 Uhr. Mein Handy klingelt alle paar Sekunden. Es sind Nachrichten von meinen Freunden, von meinen Fans, ja auch von Hatern. Plötzlich bekomme ich einen Anruf. Es ist meine Mutter", sagt sie und ergänzt: "Sie weint.. "Mein Kind.. wer ist das da im Fernseher? Das bist nicht du. Das ist nicht meine Vanessa." Dieses emotionale Telefonat brachte sie zum Nachdenken und ihr Entschluss stand fest GNTM zu verlassen.

GNTM hat Vanessa Stanat verändert und falsch dargestellt

Sie erkannte, dass die Model-Show von Heidi Klum sie nicht so darstellte, wie sie eigentlich ist: "Ich habe über Wochen hinweg quasi mit ansehen müssen, wie mein Charakter auf eine Art gezeigt wurde, wie er einfach nicht ist", weint sie in dem Video. Sie erkannte, dass zum Beispiel ihre Antworten anderen Fragen zugeordnet wurden und so ein ganz anderer Kontext entstand."Jeder hat ein Stückchen die Entscheidung wie er es zeigen möchte", redet sie weiter. Und sie nahm das wörtlich und zog die Reißleine.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Ein Auszug aus meinem Tagebuch: „Es ist Donnerstagabend. 21 Uhr. Mein Handy klingelt alle paar Sekunden. Es sind Nachrichten von meinen Freunden, von meinen Fans, ja auch von Hatern. Plötzlich bekomme ich einen Anruf. Es ist meine Mutter. Sie weint.. „Mein Kind.. wer ist das da im Fernseher? Das bist nicht du. Das ist nicht meine Vanessa.““ ???? Der Entschluss für meine endgültige Entscheidung. Ich fühle mich unglaublich gut dabei es endlich erzählen zu können. In meinen Worten. Bitte beachtet dabei, dass ich hier alles nur aus meinem eigenen Empfinden erzähle. Ich konnte mich nicht mehr damit identifizieren. Jeder hat hierzu eine andere Meinung und das ist auch völlig ok. Letztendlich habe ich nie etwas verlangt, außer dass meine Entscheidung akzeptiert wird. Dies soll nicht bedeuten, dass ich nie wieder an einer TV-Show teilnehmen werde, aber ich werde solche Entscheidungen definitiv mehrfach überdenken. Es gibt so unglaublich tolle und positive Tv-Shows und ich bin gespannt was da noch so alles auf mich zu kommt. Die Moral von der Geschicht - Tut das was euch glücklich macht und mehr nicht! ????

Ein Beitrag geteilt von VANESSA STANAT (@vanessa.stanat) am

Sie können das Video von Vanessa Stanat nicht sehen? Dann klicken Sie hier.

Wieso spricht Vanessa Stanat erst jetzt?

Wieso spricht Vanessa Stanat erst jetzt über ihren Ausstieg? "Ich habe versucht das Thema totzuschweigen", sagt sie auf Instagram. Sie habe einen riesigen Druck gespürt und wusste nicht, ob sie ihre Geschichte öffentlich machen soll oder nicht. Anfragen von Medien dazu wies sie ab. Trotzdem bereut das Model ihre Teilnahme an "Germanys Next Topmodel" nicht.Für mich war das total wertvoll, ich habe soviel in meinem Leben dazugelernt. Die Erlebnisse und die Dreharbeiten werden ihr immer positiv in Erinnerungen bleiben.

Instagram-Follower loben Vanessa Stanat für ihre Offenheit

Sie will nicht, dass jeder ihre Entscheidung versteht, sondern sie nur "akzeptiert". Ihre Fans jedenfalls tun das. Sie loben ihre Ehrlichkeit und ihre Offenheit. "Danke, dass du für so viele junge Mädels ein Vorbild bist und jedem zeigst, dass man sich nicht alles gefallen lassen muss, mach weiter so", meldet sich ein Fan zu Wort. Ein anderer schreibt: "Was zählt bist Du - jeder für sich - und sein eigenes Glück und nicht der flüchtige Marktwert für ein Unternehmen."

Viele meinten dann zu ihr, dass sie doch gewusst haben muss, wie es im Fernsehen abläuft. "Nein, ich habe es nicht gewusst", sagt sie. Sie ging in die Sendung, weil sie als Model berühmt werden wollte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

bos/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser