02.08.2019, 15.19 Uhr

Florian Silbereisen und Helene Fischer: SO arg zieht ER über unsere Schlager-Lieblinge her

Schlager-Legende Freddy Quinn hat genug von der deutschen TV-Branche. In einem Interview rechnet der einstige Schlagersänger nicht nur mit dem ZDF-Fernsehgarten, sondern auch mit Helene Fischer und Florian Silbereisen ab.

Helene Fischer und Florian Silbereisen mussten in den letzten Monaten immer wieder heftige Kritik einstecken. Bild: picture alliance/Andreas Lander/dpa-Zentralbild/dpa

Show-Legende Freddy Quinn (87) rechnet mit der deutschen TV-Branche ab und teilt dabei auch mächtig gegen Entertainer Florian Silbereisen (37) und Schlager-Queen Helene Fischer (34) aus. Was er tatsächlich von den beiden Schlagerstars hält, das hat er jetzt in einem aktuellen "Bild"-Interview verraten.

Freddy Quinn rechnet mit deutscher TV-Branche und Helene Fischer ab

Und dabei ist Helene Fischer doch zweifelsohne die erfolgreichste Sängerin der deutschen Schlager-Branche. Kaum eine andere Künstlerin verkauft so viele Platten wie Helene. Bei ihren zahlreichen Live-Auftritten begeistert die 34-Jährige Millionen von Menschen. Und auch während ihrer aktuellen Auszeit vergeht kaum ein Tag ohne eine neue Helene-Fischer-Schlagzeile. Einer, der ganz genau weiß, wie es ist, zu den berühmtesten und begehrtesten Stars der Schlagerbranche zu gehören, ist Freddy Quinn.

In den 1950er und 1960er Jahren gehörte Quinn zu den beliebtesten Schlagersängern Deutschlands. Doch seither hat sich in der Musikwelt einiges verändert. Im Gespräch mit der "Bild"-Zeitung verriet er nun, was er von der heutigen Show-Branche hält. Quinn, der selbst gelernter Sänger und Schauspieler ist, gibt zu, dass er "das meiste, was mittlerweile im Fernsehen läuft, nicht erträgt". Woran das liegt?

Schlager-Legende Freddy Quinn rechnet mit der deutschen TV-Branche ab. Bild: picture alliance/Nestor Bachmann/Zentralbild/dpa

"ZDF-Fernsehgarten" unter Beschuss! Darum kann Freddy Quinn die TV-Show nicht ausstehen

Offenbar unter anderem am ZDF-Fernsehgarten, wie der 87-Jährige jetzt selbst verrät. "Beim 'Fernsehgarten' muss ich immer schnell wegschalten. So viel Playback. Und dann sind die nicht mal lippensynchron ...", lästert Quinn über die von Andrea Kiewel moderierte TV-Show. Doch Freddy Quinn setzt noch einen drauf.

Läster-Attacke gegen Helene Fischer! Sie interessiert ihn nicht

Darauf angesprochen, was er von Schlagersängerin Helene Fischer hält, erwidert er: "Die kenne ich gar nicht richtig. Interessiert mich nicht." Eingefleischten Helene-Fischer-Fans dürften derartige Aussagen gar nicht gefallen."Wie gesagt: Solche Shows tun mir weh, ich schalte da gleich um", fügt Quinn hinzu.

Freddy Quinn hält Florian Silbereisen für "Traumschiff"-Fehlbesetzung

Doch nicht nur Superstar Helene Fischer wurde von Quinn ordentlich in die Mangel genommen. Auch für Helenes Ex-Partner und künftigen "Traumschiff"-Kapitän Florian Silbereisen hagelt es heftige Kritik. Ähnlich wie viele seiner Kollegen hält auch Quinn den Entertainer für "die Fehlbesetzung überhaupt". "Da muss ein richtiger Kerl hin! Er kann in der Bord-Gastronomie servieren. Sonst nix!", lästert der einstige Schlagersänger. Autsch! Das hat gesessen.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser