30.07.2019, 08.18 Uhr

Queen Elizabeth II.: Pure Panik! Vor IHR fürchtete sich die britische Königin besonders

Ja, auch Queen Elizabeth II. ist nicht frei von Ängsten. Eine Person, die die britische Monarchin geradezu in Panik versetzte, soll Prinzessin Diana gewesen sein. Warum ausgerechnet Lady Di der Queen Angstschweiß auf die Stirn trieb, lesen Sie hier.

Kaum zu glauben: Die britische Königin Elizabeth II. soll sich vor Lady Di gefürchtet haben. Bild: picture alliance/Toby Melville/PA Wire/dpa

In ihrer 67-jährigen Regierungszeit hat Queen Elizabeth II. eine Vielzahl von berühmten und überaus wichtigen Persönlichkeiten getroffen. Doch auch die sonst so unerschrocken wirkende Queen kann einmal in Panik verfallen. Vor allem ein Treffen in ihrer jahrelangen Regentschaft soll der britischen Monarchin Kopfzerbrechen bereitet haben. Wen die britische Monarchin am meisten fürchtete, darüber berichtet aktuell der britische "Express".

Queen Elizabeth II. fürchtete sich vor Prinzessin Diana

Kaum ein anderer Royal saß bisher so lange auf dem Thron, wie Queen Elizabeth II. Doch während all der langen Zeit musste die Queen auch einige schlimme Schicksalsschläge verkraften, dazu zählt auch die Trennung von Prinz Charles und Prinzessin Diana. Das Liebes-Aus zwischen ihrem Sohn und Lady Di zählt bis heute zu den größten Skandalen der britischen Royals. Auch der Queen setzte die öffentliche Schlammschlacht zwischen Charles und Diana lange zu.

Lady Di sprach mit der Queen über ihre Eheprobleme mit Prinz Charles

Kein Wunder! Immerhin veröffentlichte Prinzessin Diana in ihrem Buch jede Menge private Details, darunter auch Prinz Charles angebliche Affäre zu seiner heutigen Ehefrau Herzogin Camilla. Noch bevor all diese unschönen Details an die Öffentlichkeit gelangten, soll Lady Di der Queen einen Besuch abgestattet haben, um über die Probleme, die sie mit Prinz Charles hatte, zu sprechen. Das zumindest behauptet die englische AutorinIngrid Seward in ihrem aktuellen Buch "The Queen & Di: The Untold Story".

Lesen Sie auch: Irre Behauptung! Lebt Lady Di in DIESEM Jungen weiter?

Treffen mit Prinzessin Diana versetzte Queen Elizabeth II. in Panik

Ihr zufolge soll die Queen jedoch alles andere als begeistert von dem Treffen mit ihrer damaligen Schwiegertochter gewesen sein. "Sie fühlten sich erschöpft, niedergeschlagen und verwirrt", schildertSeward die Gefühlslage der Queen. Infolgedessen wurden die Treffen zwischen der Queen und Lady Di immer seltener. Prinzessin Diana vermutete damals, dass die Queen eifersüchtig auf ihre Popularität gewesen sei.

Doch dies war lautIngrid Seward nicht der Grund für den Rückzug der britischen Monarchin. Es war ungewohnt für die Queen, sich unsicher zu fühlen, wenn sie auf Diana traf. Auch soll die Queen Angst vor dem Einfluss gehabt haben, den Diana auf ihre Söhne William und Harry ausübte. Ob das Verhältnis zwischen den beiden Frauen tatsächlich derart schwierig war, wie so oft behauptet, bleibt dennoch ein Geheimnis.

sba/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser