17.07.2019, 11.27 Uhr

Kate Middleton + Prinz William: Miese Stimmung bei Prinz William! Was war denn da los?

Während Kate Middleton beim Wimbledon-Finale sichtlich Spaß hatte, wirkte Prinz William nicht sonderlich glücklich über den gemeinsamen Tennis-Ausflug mit seiner Frau. Herrscht etwa dicke Luft zwischen William und Herzogin Kate?

Prinz William, Herzog von Cambridge, wirkte bei seinem Wimbledon-Besuch nicht sonderlich glücklich. Bild: picture alliance/Victoria Jones/PA Wire/dpa

Was war das doch für ein Final-Krimi, den sich Roger Federer und Novak Djokovic am Sonntagabend in Wimbledon lieferten. Eine Zuschauerin, die ganz besonders kräftig mitfieberte, war Kate Middleton (37). Gemeinsam mit ihrem Mann Prinz William (37) war die Herzogin gekommen, um sich das packende Wimbledon-Drama anzusehen. Während Herzogin Kate ihren Gefühlen freien Lauf ließ und das längste Wimbledon-Finale der Geschichte sichtlich genoss, schien einer so gar keine Freude an dem fast fünf Stunden langen Match gehabt zu haben: Prinz William.

Kate Middleton feiert Wimbledon-Finale: Warum so mies gelaunt, Prinz William?

Während Kate immer wieder aufgeregt nach Luft schnappte und sich hin und wieder erschrocken die Hände vor den Mund hielt, blieb Prinz Williams Miene versteinert. Hatte der Herzog von Cambridge etwa keine Lust auf Tennis? Oder lag es gar an Katesenthusiastischem Einsatz? Vielmehr wird vermutet, dass Prinz William am Sonntagnachmittag lieber die Cricket-Weltmeisterschaft verfolgt hätte, bei der England zum ersten Mal als Weltmeister hervorging.

Herzogin Kate überreicht Wimbledon-SiegerDjokovic den Pokal

Stattdessen musste Prinz William knapp fünf Stunden lang in der Royal-Box von Wimbledon verharren und seiner Frau beim Mitfiebern zusehen. Glücklicherweise befand sich die 37-jährige Dreifachmutter in ihrer ganz eigenen Welt. Wie zahlreiche Bilder der Herzogin zeigen, hatte sie keine Zeit, sich mit der miesen Laune ihres Gatten auseinanderzusetzen. Als Schirmherrin desAll England Lawn Tennis Club (AELTC) betrat sie am Ende des Finales den heiligen Rasen, umDjokovic den Sieger-Pokal und Federer die Silberschale zu überreichen.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

am

Promi-Auflauf bei Wimbledon-Finale 2019

Als Kate Middleton schließlich die Wimbledon-Finalisten ehrte, konnte sich Prinz William dann doch noch ein Lächeln abringen. Offenbar war der künftige König sichtlich stolz auf seine Frau. Die Royals waren übrigens nicht die einzigen prominenten Gäste, die das packende Wimbledon-Finale verfolgten. Auch Stars wieBenedict Cumberbatch,Tom Hiddleston, Poppy Delevingne, Kendall Jenner, Brooklyn Beckham und Kate Beckinsale waren gekommen, um das Match zwischen den Tennis-Giganten mitzuerleben.

Lesen Sie auch: Slip-Blitzer-Alarm! Hier zeigte Herzogin Kates Schwester zu viel

Herzogin Kate ergattert Mitbringsel für Prinz Louis

Am Ende ergatterte Kate Middleton, die in ihrem hellblauen Kleid der Marke Emilia Wickstead wieder einmal alle vom Hocker haute, sogar noch ein kleines Geschenk für Prinz Louis (1). Wie Bilder der britischen "Daily Mail" zeigen, bekam die hübsche Herzogin einen von Stan Smith, ein ehemaliger Wimbledon-Sieger, signierten Adidas-Kinderschuh überreicht. Was für ein süßes Geschenk. Bleibt nur zu hoffen, dass da kein Streit aufkommt. Aber wer weiß: Vielleicht gingen Prinz George (5) und Prinzessin Charlotte (4) ja auch nicht ganz leer aus.

sba/rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser