19.07.2019, 10.55 Uhr

Prinz Harry: Krise mit Herzogin Meghan? Prinz Harry lässt sie allein

Prinz Harry sitzt zwischen den Stühlen. Der angebliche Zoff zwischen seiner Frau Meghan Markle und der Familie seines Bruders wird dem Royal offenbar zu viel. Nun hat er die Reißleine gezogen und ist einfach abgehauen.

Stecken Prinz Harry und Herzogin Meghan in einer Krise? Bild: dpa

Im britischen Königshaus herrschte in der vergangenen Woche große Sorge um Prinz Harry! Der Grund: Von dem 34-Jährigen fehlte knapp 48 Stunden jede Spur. Was ist passiert?

Auszeit für 2 Tage! Prinz Harry verlässt Herzogin Meghan und Archie

Kurz nach dem Charity-Polo-Spiel gegen seinen Bruder William war Prinz Harry verschollen. Eigentlich hofften Royal-Experten, dass das Turnier die Fehde zwischen den Brüdern beenden würde. Aber offenbar war es für Prinz Harry nur zusätzlicher Stress. Als sich der Royal eine kurze Auszeit vom Spiel nahm, lächelte er zwar seinen zwei Monate alten Sohn Archie an, aber für seine Frau hatte er laut Augenzeugen nur einen verächtlichen Blick übrig.

"Es ist eindeutig, dass er nicht glücklich mit Meghan Markle ist", sagte ein Insider gegenüber "New Idea". "Herzogin Meghan sah ebenfalls nicht fröhlich aus. Sie hielt Archie fest im Arm und wirkte nachdenklich. Dann verschwand Prinz Harry für zwei Tage gänzlich von der Bildfläche. Im Palast herrschte Aufruhr. "Harry war 48 Stunden lang nicht erreichbar und alle waren außer sich vor Sorge", zitiert "New Idea" einen Royal-Insider.

Anspannung mit Bruder William! Wird Harry der Familienzoff zu viel?

Immerhin habe Harry sowohl seiner Frau als auch seinem Bruder gesagt, wo er sei. Doch im Palast wusste man nichts davon. "Er ist rausgegangen und einfach losgefahren", erklärte der Insider weiter. "Er schaltete sein Telefon und seine Sicherheitskennung aus, sodass er nicht zurückverfolgt werden konnte. Natürlich wusste niemand, was los war, und jeder befürchtete, dass etwas Schreckliches passiert sei." Es wird vermutet, dass der Druck in letzter Zeit für Prinz Harry zu viel geworden sei. Die Anspannungen mit seinem Bruder und das Auseinanderbrechen der Fab Four scheint ihm sehr nahe zu gehen."Es fällt ihm wirklich schwer, ein Gleichgewicht zwischen Meghans Forderungen und seinen königlichen Pflichten zu finden."

Lesen Sie auch:Adoption, Affäre, Einbruch und Baby-Stress bei den Royals!

bua/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser