Von news.de-Volontär Farid Kjazimi - 16.07.2019, 09.41 Uhr

Carmen Geiss privat: Zwischen Millionärsgattin, Reality-TV-Star und Fitness-Mode

An der Seite von Multimillionär Robert und mit der familieneigenen Reality-Show "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie" ist Carmen Geiss berühmt geworden. Aber was hat die gebürtige Kölnerin vor ihrem "Roooobääärt!" alles gemacht? DAS wusstet ihr noch nicht von ihr!

Was hat die gebürtige Kölnerin Carmen Geiss vor ihrem "Roooobääärt!" alles gemacht? Bild: UrsulaDüren/dpa

Die 1965 in Köln als Schmitz geborene Carmen Geiss ist wohl eine der bekanntesten deutschen Millionärsgattinnen. Als Ehefrau des Unternehmers Robert Geiss steht sie seit Jahren in der Öffentlichkeit und präsentiert sich und ihre Familie in verschiedensten Fernseh- und Social-Media-Formaten.

"Roooobääärt!" Carmen Geiss seit 2011 aus TV nicht wegzudenken

Die Kult-Doku-Soap "Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie" ist seit 2011 nicht mehr wegzudenken aus der deutschen Unterhaltungsindustrie. Mit Carmen Geiss´ Ausspruch "Roooobääärt!" machte sie die Sendung berühmt. Jedoch war die Ehefrau von Unternehmer-Mann Robert nicht immer auf High Heels in Monaco oder Saint-Tropez unterwegs.

Carmen Geiss früher - "Miss Fitness" 1982

Die gebürtige Kölnerin war ihr Leben lang ein Fitness-Fanatiker und wurde 1982 sogarzur "Miss Fitness" gekürt. Die Blondine erstellte ihr eigenes Fitnessprogramm, gab Kurse in Fitnessstudios und arbeitete als Model. Zeitgleich fuhr deraufstrebende Unternehmer Robert Geiss große Erfolge mit der Sportmode seines Labels "Uncle Sam" ein. Er stellte die damals gerade volljährige Carmen als Verkäuferin im Unternehmen ein, verliebte sich in sie und heiratete sie schließlich im Jahr 1994. Im gleichen Jahr machte sie erste Schritte in der deutschen Fernsehlandschaft und betreute an der Seite von Rudi Carrell bis 1996 die Sendung "Rudis Urlaubsshow".

Familie, Kinder und Privatleben! Carmen Geiss offenbart Schicksalsschläge

Die 2003 und 2004 geborenen Kinder Shania und Davina sind seit ihrer Geburt Lebensmittelpunkt von Carmen und Robert Geiss. Zudem spielen die beiden auch in der familieneigenen Fernsehsendung mit und begleiten ihr etwas prolliges Elternpärchen vom Hauptwohnsitz in Monaco bis in die ganze Welt. Ob mit der eigenen Yacht oder im Helikopter, die Geissens sind immer im Familienverbund unterwegs.

Doch es war nicht immer alles rosig im Leben der Carmen Geiss. Gerade der Wunsch Kinder zu bekommen war jahrelang gesäumt von Rückschlägen und Tragödien."Das Thema Fehlgeburten zieht sich wie ein roter Faden durch unser Leben. Es ist ziemlich extrem, wenn man zehn Kinder verloren hat", gesteht sie im Interview mit "Closer".Die erste Fehlgeburt erleidet Carmen bereits mit 17 Jahren. Um so schöner, dass es bei der großgewachsenen Frau mit dem losen Mundwerk dann doch geklappt hat und das im Alter von 38 Jahre.

Lesen Sie auch: Carmen Geiss damals und heute.

kjf/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser