06.07.2019, 09.13 Uhr

Susan Sideropoulos: DAS ist der Preis für die Teilnahme an "The Masked Singer"!

Susan Sideropoulos schlüpfte in der ProSieben-Show "The Masked Singer" in das Kostüm des Schmetterlings. Die beliebte Schauspielerin hat nun enthüllt, wie sie ihre Teilnahme an dem Erfolgsformat gegenüber Freunden und Familie geheim hielt.

So geht es weiter nach The Masked Singer Bild: picture alliance/Henning Kaiser/dpa

Niemand darf wissen, wer bei "The Masked Singer" teilnimmt – zumindest bis zu dem Moment, bis die Maske in der Show fällt. Davor sind die jeweiligen Promis zur strikten Geheimhaltung verpflichtet – nicht mal Familie und Freunde dürfen davon wissen. Für Susan Sideropoulos war das eine krasse Herausforderung.

So hielt Susan ihre Teilnahme an der Show geheim

"Das war tatsächlich das Schwierigste, dass auch vor Freunden oder der Familie geheim zu halten. Es war eine große Herausforderung, denn Lügen ist nicht so meins. Ich habe versucht, mich bedeckt zu halten. Dass ich mal für eine Woche weg bin und drehe, ist Standard und meine Family und Freunde fragen nicht immer, was ich genau mache, da ich oft unterwegs bin. Das war okay – hätte sich das aber noch länger hingezogen, wäre es komplizierter geworden", erzählt Susan Sideropoulos im exklusiven Interview mit kukksi.

Der Preis der Teilnahme

Erst kürzlich traf sie auf einem Event auf ihre gute Freundin Ruth Moschner, welche in der Jury bei "The Masked Singer" sitzt. „Ich habe mich letztes Wochenende mit Ruth Moschner getroffen. Auf dieser Veranstaltung wurde sehr viel über das Format gesprochen und es haben sich abends immer mehr Leute zu uns gesetzt, welche dann gerätselt haben, wer unter den Masken stecken könnte. Ich war ein ziemlich gutes Pokerface, weil Ruth hat nichts vermutet", so die Schauspielerin.

Das passiert nach der Show

Nun will Susan Sideropoulos erstmal die Zeit mit ihrer Familie genießen. "Ich freue mich erstmal, dass ich frei habe – es sind ja Sommerferien. Das war das einzige Manko, als ich die Anfrage bekommen habe, dass ich die ganzen Sommerferien nicht bei meiner Familie sein kann. Nun kann ich doch die zweite Hälfte der Sommerferien mit meiner Familie verbringen. Das werde ich ausgiebig genießen und zum Finale bin ich ja wieder bei der Sendung dabei. Es kommen noch weitere Projekte im Herbst, aber darüber darf ich noch sprechen.", verriet Susan Sideropoulos.

kukksi/add/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser