06.07.2019, 11.46 Uhr

Millie Bobby Brown privat: So schwer hatte es der "Stranger Things"-Liebling vor dem Durchbruch

Ihre Rolle als Eleven in der Netflix-Serie "Stranger Things" machte Millie Bobby Brown zu einem echten Star. Heute gehört die Teenagerin zu den bestbezahlten Serien-Stars der Welt. Doch für ihre Karriere musste Millie zunächst einige Hürden überwinden.

"Stranger Things"-Liebling Millie Bobby Brown. Bild: dpa

Mit ihrer Rolle als Eleven (Elf) in der Netflix-Hit-Serie "Stranger Things" wurde Millie Bobby Brown über Nacht berühmt. Ganz einfach war ihr Weg zum Weltstar jedoch nicht. Wie viele andere ihrer Kollegen musste Millie einige Hürden überwinden, um sich den Traum von der Schauspielerei erfüllen zu können.

Millie Bobby Brown: So schwer hatte sie es vor ihrem Durchbruch

Was viele nicht wissen: Millie ist eigentlich Spanierin. Geboren wurde die heute 15-Jährige als drittes von vier Kindern im spanischen Marbella. Als Millie vier ist, zieht die Familie schließlich zurück nach England, der Heimat von Millies Vater Robert, der dort als Immobilienmakler arbeitet. Zu ihren Geschwistern hat Millie auch heute noch ein gutes Verhältnis. Ihre Schwester Millie Paige und Charlie betreuen sogar die Webseite ihrer berühmten Schwester. Zudem begleiten sie Millie auf ihren zahlreichen Reisen.

Im Jahr 2011 zog die Familie erneut um, dieses Mal nach Amerika, wo Millies Eltern ein Geschäft für Zahnbleaching eröffneten. An den Wochenenden besuchte die hübsche Brünette ihren ersten Schauspielworkshop. Es dauerte nicht lang und eine Talentsucherin wird auf Millie aufmerksam. Um die Karriere ihrer Tochter voranzutreiben, zieht die Familie schließlich nach Kalifornien. Es folgen Rollen in "Modern Family","Grey's Anatomy" und"Once Upon a Time in Wonderland".

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

am

Millie Bobby Brown: Ihre Familie tat alles für ihre Karriere

Trotz erster Erfolge gelang es Millie Bobby Brown zunächst nicht, größere Rollen zu erlangen. Aufgrund von finanziellen Schwierigkeiten musste die Familie das Leben in Los Angeles schließlich aufgeben und nach England zurückkehren. "Es gab Zeiten, da wussten wir nicht, ob wir uns Essen kaufen oder die Miete zahlen können. Es war sehr hart. Es gab viele Tränen", erzählte Millie Bobby Brown laut "Daily Mail".Im Jahr 2015, da war Millie gerade einmal 11 Jahre alt, erhielt sie schließlich eine Einladung zum Vorsprechen für die 2016 veröffentlichte Netflix-Serie "Stranger Things", in der sie kurz darauf für die Rolle der Eleven (Elf) engagiert wurde.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

am

"Stranger Things"-Star Millie Bobby Brown: Heute zählt sie zu den mächtigsten Mädchen der Welt

Seither ging es für die gebürtige Spanierin immer weiter nach oben. Ihr Spielfilmdebüt gab sie in dem Science-Fiction-Film "Godzilla II: King of the Monsters". Auch in der Fortsetzung "Godzilla vs. Kong" ist sie wieder mit dabei.Für ihre Darstellung der Eleven wurde Millie Bobby Brown bereits zweimal für den Emmy Award nominiert."Sie kann einfach alles", schwärmt Matt Duffer, der sich zusammen mit seinem Bruder Ross "Stranger Things" ausgedacht und produziert hat. Mit ihren 15 Jahren gilt Millie als echtes Wunderkind. Schön längst ist sie ein gefeiertes It-Girl und Mode-Ikone. Kein Wunder, dass das "Times"-Magazin Millie Bobby Brown 2018 zu den "100 einflussreichsten Personen der Welt" zählte.Allein für ihre Rolle in "Stranger Things" soll sie pro Folge laut "Hollywood Reporter" 30.000 Dollar (etwa 25.000 Euro) verdienen.Heute wird das Vermögen des Teenagers auf ein geschätztes Vermögen von rund 5,6 Millionen Euro geschätzt.

Lesen Sie auch: DAS sollten echte "Upside down"-Fans nicht verpassen

Millie Bobby Brown ist auch als Model erfolgreich

Und sollte es mit der Schauspielkarriere mal nicht mehr so gut laufen, dann bleibt ihr immer noch ihr Model-Job. Millie, die bereits für Calvin Klein modelte, hat auch einen Vertrag bei IMG Models. Darüber hinaus macht Millie auch als Sprecherin keine schlechte Figur. 2016 moderierte sie dieJubiläumsgala zum 70-jährigen Bestehen der Unicef. Mit 14 wird sie zur Sonderbotschafterin desKinderhilfswerks Unicef, eine jüngere gab's noch nie.

Millie Bobby Brown privat: Ist Romeo Beckham ihr aktueller Freund?

Logisch, dass man sich unweigerlich fragt, ob der jungen Schauspielerin bei all dem Trubel überhaupt noch Zeit für ein Privatleben bleibt? Glaubt man der britischen "Sun", dann bleibt Millie zumindest Zeit für die Liebe. Berichten zufolge soll die dunkelhaarige Schönheit mitRomeo Beckham (16), dem Sohn von David und Victoria Beckham, liiert sein. Offiziell bestätigt wurde die Beziehung bislang nicht. Für Millie wäre Romeo nicht der erste Freund. Zuvor war der "Stranger Things"-Liebling mit dem amerikanischen Sänger Jacob Sartorius zusammen.

sba/fka/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser