30.06.2019, 13.43 Uhr

Kate Middleton: Elizabeth II. ist entsetzt! Herzogin Kate bricht die royalen Regeln

Was hat sich Kate Middleton dabei nur gedacht? Mit ihrem jüngsten Auftritt sorgte die Herzogin von Cambridge vor allem bei der Queen für Fassungslosigkeit. Nach Meghan Markle hat jetzt auch Herzogin Kate die königlichen Traditionen der Queen ignoriert.

Herzogin Kate bei einem Fotoworkshop der Royal Photographic Society. Bild: dpa

Im Gegensatz zu Meghan Markle, die sich bereits etliche öffentliche Fehltritte, allen voran bei der Kleiderwahl, leistete, befolgte Schwägerin Kate Middleton stets brav die königlichen Gepflogenheiten. Zumindest bis jetzt! Bei ihrem jüngsten öffentlichen Auftritt bei der Royal Photographic Society überraschte Herzogin Kate mit einer kontroversen Modewahl, die vor allem bei Queen Elizabeth II. für Verärgerung sorgen dürfte.

Kate Middleton leistet sich Mode-Fauxpas und verärgert damit die Queen

Als neue Schirmherrin der Royal Photographic Society (RPS) wollte Kate Middleton eigentlich auf ganzer Linie punkten. Mit ihrem luftigen Sommerkleid, das perfekt zu Kates Teint passte, war die 37-Jährige mal wieder der Hingucker schlechthin. Mit lockeren Wellen im Haar und ein Paar zierlichen Ohrringen bewies Kate einmal mehr ihren außerordentlichen Mode-Geschmack - wären da nicht Kates Schuhe. Passend zu ihrem Sommer-Look entschied sich die Dreifachmutter für ein Paar Castaner-Wedges. Dieselben Schuhe, hatte Kate bereits bei der Chelsea Flower Show im vergangenen Monat getragen.

Öffentlicher Schuh-Fauxpas! Kate Middleton erscheint mit Wedges bei Royal Photographic Society

Wedges sind die High-Heel-Alternative! Lange Beine und trotzdem bequem. Mit den beliebten Keilabsätzen liegt Kate voll im Trend. Eine, die den aktuellen Schuh-Trend jedoch so gar nicht leiden kann, ist Queen Elizabeth. Denn auch für Prinz Williams Frau gilt: Wer zum britischen Königshaus zählt, muss so manche strenge Vorgabe des Protokolls beachten. Dazu zählt auch die Art des Absatzes.

Herzogin Kate bricht öffentlich mit den Regeln von Queen Elizabeth II.

Auch wenn hohe Schuhe am Palast nicht verboten sind, müssen Kate und Co. stets darauf achten, zu welcher Art von Absatz sie greifen. Ein absolutes No-Go sind Wedges. Die kann die Queen nämlich gar nicht leiden. Es ist übrigens nicht das erste Mal, dass Kate Middleton bei der Wahl ihrer Schuhe mit den königlichen Traditionen bricht. Kates Affinität zu Wedges und Keilabsatz-Schuhen reicht tatsächlich bis ins Jahr 2015 zurück. Schon damals fand die britische Königin den Stil des Schuhs inakzeptabel."Die Königin ist kein Fan von Keilschuhen", erklärte eine Quelle gegenüber "Vanity Fair".

Um die Queen nicht weiter zu verärgern, stieg Kate auf Pumps mit hohen Absätzen um. Das Kate Middleton nun erneut mit den Regeln der Queen bricht, lässt vermuten, dass die britische Monarchin weitaus andere Probleme zu bewältigen hat, als die Schuh-Auswahl von Kate Middleton.

sba/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser