28.06.2019, 08.30 Uhr

Meghan Markle: Queen Elizabeth II. stinksauer! DIESES Verhalten kann sie nicht dulden

Die Fronten zwischen Herzogin Meghan und Queen Elizabeth II. scheinen sich mehr und mehr zu verhärten. Doch damit ist jetzt Schluss! So will die Queen Meghan Markle künftig unter Kontrolle bringen.

Queen Elizabeth II. sauer: Verpulvert Meghan Markle zu viel Geld? Bild: dpa

Meghan Markle (37) und Prinz Harry (34) sind bekannt dafür, sich gern und häufig den royalen Traditionen zu widersetzen. Ein Zustand, der vor allem Queen Elizabeth II. (93) Kopfzerbrechen bereiten soll. Mit der offiziellen Trennung von Kate Middleton (37) und Prinz William (37) sowie ihrem Umzug vom Kensington Palast nach Frogmore Cottage haben Herzogin Meghan und Prinz Harry für zahlreiche Schlagzeilen gesorgt. Nun kommt heraus: Auch die Queen soll mächtig sauer wegen der andauernden Alleingänge der Herzogin von Sussex sein.

Meghan Markle und Prinz Harry verärgern die Queen

Wie die britische "Sun" berichtet, soll die 93-jährige Monarchin ihren Enkel und dessen Frau davon abgehalten haben, sich vom Buckingham Palast zu lösen, damit die Royals sie besser im Auge behalten können.Laut "Sun", die sich dabei auf die britische Zeitschrift "Sunday Times" beruft, wurden der Herzog und die Herzogin von Sussex bereits nach Meghans sündhaft teurer Baby-Party gebeten, ihr Büro in den Buckingham Palast zu verlegen.

Queen Elizabeth II. wusste nichts von Herzogin Meghans pompöser Baby-Party

Denn wie das britische Blatt weiter berichtet, soll der Palast tatsächlich nichts von Meghans extravaganten Plänen gewusst haben, in New York mit ihren Promi-Freunden eine schicke Baby-Party zu feiern.Die Party im Wert von angeblich 330.000 britischen Pfund soll letztlich auch der Grund für die Büro-Trennung und damit auch die Abkapselung von Kate Middleton und Prinz William gewesen sein, heißt es. Ein Insider verriet zudem:"Die Absicht ist, sicherzustellen, dass das, was sie tun, mit dem Rest des Haushalts koordiniert wird."

Keine einheitliche Trennung bei Meghan und Harry!Queen Elizabeth II. spricht ein Machtwort

Auch verrät die namentlich nicht genannte Quelle, "dass Harry und Meghan einen komplett unabhängigen Haushalt vom Buckingham Palast wollten". Die Queen jedoch hatte da offenbar andere Pläne. Sie soll es gewesen sein, die dafür gesorgt hat, dass ihr Enkel und dessen Frau weiterhin unter Beobachtung stehen und somit nicht einfach "ihr eigenes Ding machen können". Gut möglich, dass künftig auch Meghans und Harrys Instagram-Postings genauer unter die Lupe genommen werden. Zuletzt sorgte das Paar nicht nur mit Hammer-Kosten für den Umbau von Frogmore Cottage für entsetzte Fan-Gesichter, sondern auch mit seinen frostigen Glückwünschen zu Prinz Williams 37. Geburtstag.

sba/rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser