22.06.2019, 14.30 Uhr

Michael Baier ist tot: "Um Himmels Willen"-Legende stirbt mit 78 Jahren

Die Fernsehwelt trauert um eine Ikone: Mit Michael Baier ist der Erfinder der Erfolgsserie "Um Himmels Willen" gestorben. Baier, der als Drehbuchautor für etliche Erfolgsserien verantwortlich war, wurde 78 Jahre alt.

Der Mann hinter dem Erfolg der Serie "Um Himmels Willen" mit Fritz Wepper und Janina Hartwig heißt Michael Baier und ist Drehbuchautor. Bild: Ursula Düren / picture alliance / dpa

Die Fernsehwelt ist um eine einflussreiche Persönlichkeit ärmer: Der Erfinder der erfolgreichen Fernsehserie "Um Himmels Willen", Michael Baier, ist tot.

Michael Baier ist tot: Erfinder von "Um Himmels Willen" nach langer Krankheit gestorben

Der Drehbuchautor starb nach längerer Krankheit im Alter von 78 Jahren in den USA, wie eine Sprecherin der Produktionsfirma "neue deutsche Filmgesellschaft" mit Sitz in Unterföhring bei München am Freitag sagte. Sie berief sich dabei auf die Familie von Baier. Demnach starb der gebürtige Baden-Badener am Montag im US-Bundesstaat Massachusetts.

Von "Adelheid und ihre Mörder" bis "Das Erbe der Guldenburgs": Michael Baier war Drehbuchautor und Serien-Erfinder

Baier hatte nach Angaben der Produktionsfirma, deren Gesellschafter er auch war, unter anderem die Fernsehserien "Das Erbe der Guldenburgs", die Krimiserie "Adelheid und ihre Mörder" mit Evelyn Hamann in der Hauptrolle und die ARD-Vorabendserie "Um Himmels Willen" mit Fritz Wepper als selbstverliebtem Bürgermeister entwickelt.

"Seine Genialität im Erfinden von TV-Serien und im liebevollen Gestalten authentischer Figuren hat eine ganze Fernsehnation begeistert", erklärte die Produktionsfirma. Baier war der Sprecherin zufolge vor wenigen Jahren zu seiner Familie in die USA gezogen.

Schon gelesen? So sprang die Blondine dem Tod von der Schippe

FOTOS: Abschied von den Promis Diese Stars sind 2019 gestorben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser