21.06.2019, 09.42 Uhr

Prinzessin Anne: Rückkehr zum Ex? Skandal um Queen Elizabeths Tochter

Das Royal Ascot Pferderennen wurde auch in diesem Jahr zum Schaulaufen der britischen Royals. Neben Queen Elizabeth, Prinz Charles und Kate Middleton war auch Prinzessin Anne mit von der Partie - und sorgte für einen handfesten Skandal.

Prinzessin Anne auf dem Weg zum Pferderennen in Ascot. Bild: dpa

Ein Familientreffen der besonderen Art! Am Dienstag fanden sich Queen Elizabeth II. und ihre Verwandten beim traditionellen Pferderennen in Ascot ein. Dabei wurde das Royal Ascot 2019 wieder einmal zu einem regelrechten Schaulaufen der britischen Royals. Neben der Königin waren auch Prinz Charles, Herzogin Camilla, Kate Middleton, Prinz William, die Queen-Enkelinnen Prinzessin Eugenie (29) und Zara Tindall (38) sowie die Tochter der Queen, Prinzessin Anne (68), zugegen.

Prinzessin Anne und Andrew Parker Bowles hatten eine Affäre

Doch vor allem letztere sorgte auf der Pferderennbahn für lautes Getuschel, als sie das Pferderennen ausgerechnet an der Seite von Andrew Parker-Bowles, dem Ex-Mann von Herzogin Camilla, genoss. Denn wie die royale Insiderin Angela Mollard zu berichten weiß, sollen Prinzessin Anne und Andrew Parker Bowles in den 1970er Jahren eine heiße Affäre gehabt haben.

Royal Ascot 2019: Royaler Skandal um Prinzessin Anne

Durch die gemeinsame Leidenschaft für Pferde blieben die beiden laut Mollard Freunde und genießen es, sich jedes Jahr beim Royal Ascot wiederzusehen. Beobachter mutmaßen nun, dass Prinzessin Anne ihre einstige Affäre wieder aufleben lassen könnte. Doch wie wir wissen ist Prinzessin Anne seit 1992 in zweiter Ehe glücklich mit Timothy Laurence verheiratet. Im gleichen Jahr wurde ihre erste Ehe zu Mark Philips, mit dem sie die Kinder Peter und Zara hat, geschieden.

Die Ehe von Herzogin Camilla und Andrew Parker Bowles wiederum ging 1995 in die Brüche. Auch sie haben zwei gemeinsame Kinder: Laura und Tom. 2005 traute sie sich schließlich ein zweites Mal und heiratete ihre große Liebe Prinz Charles.

fka/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser