13.06.2019, 21.05 Uhr

Die Wollnys: SO sind die Namen der Wollny-Kinder entstanden!

"Die Wollnys" sind Deutschlands bekannteste Großfamilie. Die Kult-Familie lässt die Zuschauer an ihrem Alltag teilhaben – aber wie sind eigentlich die Namen der Wollny-Kinder entstanden?

Die Namen der Wollnys haben eigene Geschichten. Bild: RTL2

Silvia Wollny hat sich für ihre Kinder kuriose Namen einfallen lassen – darunter Calantha, Loredana, Lavinia und Sarah-Jane. Aber wie ist sie darauf gekommen? Jeder Name hat eine Bedeutung. Silvia Wollny hat in der "Bild"-Zeitung verraten, was wirklich dahinter steckt.

Das steckt hinter den Namen der Wollny-Kids

Sylvana: "Sie heißt so, weil sie genau Silvester geboren wurde."
Sarafina: "Nach meinem gleichnamigen Lieblingsfilm mit Whoopi Goldberg."
Estefania: "Wie Bohlens Ex – mein Mann heißt auch Dieter, hat am selben Tag Geburtstag."
Calantha: "Heißt komplett Calantha-Lelane. Den Namen habe ich mal in einem Western gehört."
Lavinia: "Aus einem Schlager, der mir mal sehr gefiel."
Loredana: "Hörten wir im Spanien-Urlaub und wussten: So heißt unser nächstes Mädchen."
Sarah-Jane: "Ich verlor ihre Zwillingsschwester im 7. Monat. Sie bekam beide Namen."
Jeremy-Pascal: "Dieter und ich konnten uns nicht einigen, welcher Name schöner ist. Also haben wir beide genommen."

Warum haben die Wollnys diese Namen?

Dass die Wollny-Kids übrigens so heißen, hat einen ganz bestimmten Grund. „Unsere drei Ältesten heißen Jessica, Sascha und Patrick. Wenn du die auf dem Spielplatz gerufen hast, drehten sich meistens noch fünf weitere um, die genau so hießen", sagt Silvia Wollny.

kukksi/add/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser