Von news.de-Redakteur - 19.06.2019, 11.42 Uhr

Florian Silbereisen, Michelle, Vanessa Mai: Trennung mit Ansage! SO heißen die Schlager-Stars wirklich

Manchmal ist es eben einfach zu viel. Dann hilft nur noch die Trennung - oder das Verschweigen. DIESE Schlager-Stars verzichteten gekonnt auf ihren zweiten Vornamen - eine gute Entscheidung.

Florian Silbereisen und Vanessa Mai können schicke zweite Vornamen vorweisen. Bild: dpa

Die Schlager-Fangemeinde ist für seine treuen Fans bekannt, die jedes Wissen begierig aufsaugen. Als echter Schlager-Fan kennen Sie natürlich den Florian, die Michelle und die Vanessa. Und Sie meinen, Sie hätten schon die letzten Geheimnisse der Schlager-Helden entdeckt und im Großhirn neben den passenden Textzeilen abgespeichert? Mag sein, aber wie sieht es aus mit einem Bernd, einer Gisela, einer Marija Else, einem Udo, einem Ludwig, einem Friedrich Michael und einem Alexander, die auf der Bühne rocken?

Wie sind die echten Namen der Schlager-Stars?

Kennen Sie diese Herren und Damen auch und können Sie im besten Fall zuordnen? Da darf man sich schon die Frage stellen: Was wäre das für eine Karriere geworden? Oder wäre das überhaupt eine Karriere geworden? Man mag es sich gar nicht vorstellen! Da gilt wohl: In der Kürze liegt die Würze. Mit einem ausufernden Namen ist es im Schlagergeschäft wohl beinahe so, wie mit ausufernden Texten: Sie sind komplett überflüssig. Da ist eine Trennung schon die bessere Alternative.

So heißt Florian Silbereisen wirklich

Jetzt kommt echtes Angeber-Wissen für die nächste Schlagerparty mit ihren Bekannten: Kennen Sie die zweiten Vornamen Ihrer Lieblinge, mit denen es mit der Schlager-Karriere vielleicht gar nicht geklappt hätte. Nein? Dann helfen wir an dieser Stellen gerne nach. Starten wir mit dem ungekrönten TV-König der Schlagerunterhaltung: Florian Silbereisen (37). Ganz korrekt müsste man natürlich sagenFlorian Bernd Silbereisen. Mit diesem Namen könnte man glatt Kapitän auf dem Traumschiff werden.

Michelle und Jürgen Drews strichen ihren Namen

Von einem König zum nächsten: Jürgen Drews (74), selbst ernannter König von Mallorca müsste sich auf seine ErnennungsurkundeJürgen Ludwig Drews schreiben lassen. König Ludwig? Käme bestimmt nicht nur in Bayern gut an. Schlagersängerin Michelle (47) kommt natürlich überall gut an. Ihr bürgerlicher NameTanja Gisela Hewer taugte offenbarnicht für eine Bühnenkarriere. Ist ja noch einmal gut gegangen.

Vanessa Mai lässt gleich zwei Namen beiseite

Selbiges kann wohl auch Vanessa Mai (27) ohne Abstriche behaupten. Als Schlager-Prinzessin sorgt sie nicht nur bei Instagram für interessante Einblicke. Ihr kompletter Name dürfte aber selbst für das Foto- und Videonetzwerk zu lang sein:Vanessa Marija Else Ferber. Doch den zweiten Vornamen streichen oder den Namen gleich komplett umdrehen, ist keine Erfindung der aktuellen Generation.

Auch Schlager-Legende Udo Jürgens († 80), Rocker Peter Maffay (69) und Liedermacher Reinhard Mey (76) strichen die überflüssigen Zusätze. Eigentlich hör(t)en sie auf die Namen Jürgen Udo Bockelmann, Peter Alexander Makkay und Reinhard Friedrich Michael Mey.

Udo Jürgens tauschte Vor- und Nachnamen. Bild: d

rut/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser