01.06.2019, 07.39 Uhr

Nadja Abd el Farrag: Naddel heizt in Kneipe ein! HIER steht sie auf der Theke

Nach dem tiefen Fall, Alkoholbeichte und Pleite war es ruhig geworden um Nadja Abd el Farrag. Jetzt ist sie zurück und stark wie nie.

Sängerin Nadja Abd el Farrag Bild: Felix Hörhager/dpa

Ihr Leben ist ein öffentliches Buch voller Höhen und Tiefen. Zuletzt Tiefen. Doch jetzt scheint es wieder aufwärts zu gehen.

Nadja Abd el Farrag - festes Engagement in bekannter Kneipe

In dieser Saison soll Nadja Abd el Farrag im "Krümels Stadl" den Gästen auf Mallorca ordentlich einheizen. Seit mehreren Monaten ist sie trocken – doch ausgerechnet in einer Kneipe steht sie als Sängerin auf der Theke. Das überrascht nicht nur ihre Fans.

Im Show-Business wollte Naddel durchstarten – das hat sie nun auch geschafft. In diesem Jahr stehen im "Krümels Stadl" zahlreiche Auftritte an. Mittlerweile habe sie seit mehreren Monaten keinen Alkohol mehr zu sich genommen und ist darauf ziemlich stolz. Doch in einer Kneipe wie "Krümels Stadl" trinken Gäste viel Alkohol, was das neue Arbeitsumfeld der Sängerin ist – wird ihr das etwa zum Verhängnis?

Naddel mittendrin - Alkohol, Party und Gesangseinlagen

Naddel will ihr Leben komplett umkrempeln. "Mir geht's verhältnismäßig super. Ich habe das Gefühl, es passiert was. Es passiert etwas Neues. Also: A mit der Wohnung, B mit neuen Jobs und und und. Ich habe so das Gefühl, da gehen Türen auf", erzählte sie erst kürzlich in einem Interview mit RTL. Sie habe außerdem drei Kilo zugenommen.

Nadja Abd el Farrag - Neuanfang auf Mallorca!

"Die Gefahr, wieder zum Alkohol zu greifen, ist für Nadja auf Mallorca viel geringer als im alten Trott in Hamburg. Hier kann sie alles hinter sich lassen. In der Heimat ist es doch viel schwieriger, weil man immer wieder an alte Dinge erinnert wird", erklärt ihre neue Arbeitgeberin Marion Pfaff laut der "OK!". Sie findet, dass man überall rückfällig werden könnte – ob das nun auf Mallorca oder in Hamburg wäre, würde dabei keine Rolle spielen.

kukksi/add//news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser