Von news.de-Redakteurin - 13.05.2019, 14.26 Uhr

Roland Kaiser krank?: Medien-Schelte! Schlagersänger spricht Klartext zu die OP-Gerüchten

Roland Kaiser ist stinksauer! Schuld daran ist ein Bericht der "Freizeit Revue", in dem über eine Lungen-OP bei dem Schlagerstar gemutmaßt wird. Seine Fans versetzt der Artikel in große Sorge, weshalb der 67-Jährige nun Stellung bezieht.

Roland Kaiser bezieht Stellung zu dem Bericht der "Freizeit Revue". Bild: dpa

"Roland Kaiser. Lungen-OP. Sein Freund fürchtet das Schlimmste", lautet die Schlagzeile auf dem Titelblatt der aktuellen Ausgabe der "Freizeit Revue". Bei den Fans des Schlagerstars sorgen diese Zeilen unweigerlich für große Bestürzung und Sorge. Ist Roland Kaiser krank? Muss er an der Lunge operiert werden? Sogar auf diversen Fanseiten im Internet wird sich über diesen Artikel ausgetauscht. Ein Umstand, der Roland Kaiser (67) nicht entgeht und ihn regelrecht wütend macht.

Roland Kaiser bezieht Stellung zu Gerüchten um Krankheit und Lungen-OP

Denn normalerweise äußert sich der Schlagersänger nicht zu derlei Berichten in der Klatschpresse. Doch dieses Mal macht der 67-Jährige eine Ausnahme, um den Gerüchten den Wind aus den Segeln zu nehmen und seine Fans zu beruhigen. In einem Facebook-Statement äußert sich der "Joana"-Interpret zu den Krankeitsgerüchten.

FOTOS: Andrea Berg, Michelle, Michael Wendler Die wahren Namen der Schlagerstars

Roland Kaiser ist nicht krank! Schlagerstar erteilt Medienschelte

"Liebe Freunde, es ist normalerweise nicht meine Art, auf Meldungen der Yellow-Press zu reagieren. In der Regel gebe ich allzu hanebüchene Veröffentlichungen direkt an meine Anwälte, die dann juristisch dagegen vorgehen", beginnt er seinen Post. "Mit ist jedoch nicht entgangen, dass es auf diversen Fanseiten einen regen Austausch zu einem Bericht aus der Freizeit Revue Nr. 20/2019 gibt, so dass ich ausnahmsweise einmal persönlich zu diesem Thema Stellung beziehen möchte."

Lungen-OP? Roland Kaiser spricht Klartext zu Bericht in der "Freizeit Revue"

Den Redakteuren der "Freizeit Revue" erteilt er eine Schelte, die sich gewaschen hat. "Hier haben die Schreiberlinge mal wieder ganze Arbeit geleistet. Das Rezept zu einem solchen Artikel lautet: man nehme gefährliches Halbwissen gepaart mit schlechter oder bestenfalls keiner Recherche und lege einem lieben Kollegen von mir Zitate in den Mund, die er so nie gesagt hat." Gemeint ist Bernhard Brink, der in dem Artikel zitiert wird. "Am besten wäre es, Ihr unterstützt diese bunten Blättchen nicht und lasst sie in den Ladenregalen liegen", fordert er seine Fans auf.

Sie können den Facebook-Beitrag nicht sehen? Klicken Sie hier!

Die sehen es genau wie Roland Kaiser. "Gott sei Dank geht es dir gut lieber Roland und solche Blättchen habe ich noch nie gekauft", schreibt eine Facebook-Nutzerin. "Mein Reden, solche Blättchen einfach nicht kaufen. Dann kann man sein Geld genauso gut in den Gully werfen", befindet eine zweite.

Roland Kaiser versichert Fans: "Seid gewiss, es geht mir fantastisch"

Auch wie es ihm tatsächlich geht, verrät der "Santa Maria"-Sänger am Ende seines Facebook-Statements: "Seid gewiss, es geht mir fantastisch, ich erfreue mich bester Gesundheit und mache gerade gemeinsam mit meiner Frau ein paar Tage Urlaub auf unserer Lieblingsinsel. Ich freue mich wahnsinnig auf den kommenden Open Air-Sommer und hoffe natürlich, Euch alle gesund wiederzusehen."

Roland Kaiser leidet seit 2000 an der COPD-Krankheit

Doch die Sorge der Fans über eine derartige Schlagzeile kommt nicht von ungefähr: Roland Kaiser leidet seit Jahren an einer chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD), die unter anderem zu Atemnot führt. 2010 musste ihm deshalb eine Lunge transplantiert werden. Seine Erfahrungen mit der tückischen Krankheit hat Kaiser in seiner 2011 erschienenen Autobiografie "Atempause - Alles ist möglich" niedergeschrieben.

fka/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser