13.05.2019, 20.28 Uhr

Meghan Markle: Fans wittern Baby-Betrug! Wurde Sohn Archie viel früher geboren?

Den ersten öffentlichen Auftritt hat Baby Sussex im Arm seines Vaters völlig verschlafen. Mutter Meghan lobte sein süßes Wesen. Der überraschende Name für den Jungen bedeutet allerdings etwas anderes.

Kam das Baby von Meghan Markle und Prinz Harry bereits viel früher zur Welt? Bild: Dominic Lipinski/PA Wire/dpa

Auch beim ersten öffentlichen Auftritt mit ihrem Kind brachen Prinz Harry und Herzogin Meghan gleich mehrfach mit royalem Protokoll. Meist haben die Mütter im Königshaus ihre Babys bei der Präsentation im Arm gehabt, etwa Harrys Mutter Prinzessin Diana, aber auch Herzogin Kate, die Frau von Prinz William. Am Mittwoch trug Prinz Harry Archie Harrison Mountbatten-Windsor im Arm, Meghan an seiner Seite.

Archie Harrison Mountbatten-Windsor: Meghan Markle und Prinz Harry zeigen Baby Sussex

Die beiden präsentierten ihr Baby zudem nicht wie die anderen vor jubelnden Anhängern und der Weltpresse, sondern in fast intimem Kreis im Schloss von Windsor. Eingeladen waren lediglich ein Reporter, ein Fotograf, drei Kameraleute und zwei Palastfotografen. Meghan wirkte zwei Tage nach der Geburt wie aus dem Ei gepellt. Nur, dass sie sich in den rund drei Minuten vor den Kameras fast ein Dutzend Mal die Haare aus dem Gesicht strich, verriet eine gewisse Nervosität.

Herzogin Meghan und Prinz Harry stolz auf Sohn Archie

Die kleine Familie zeigte sich bestens gelaunt. Meghan schwärmte vom süßen Wesen ihres Sohnes. Harry witzelte: Er wisse nicht, von wem das Kind das habe. Auf die Frage, nach wem der Kleine komme, antwortete Meghan: "Wir versuchen, das noch herauszubekommen. Er ist wirklich ruhig", sagte Meghan bei der Präsentation ihres tief schlafenden Sohnes. "Es ist magisch, es ist total toll. Ich habe die zwei besten Jungs auf der Welt, ich bin wirklich glücklich", schwärmte Meghan im Schloss Windsor vor Journalisten.

Prinz Harry schürt Gerüchte: Kam Baby Sussex schon viel eher zur Welt?

Doch einige Zuschauer und Royal-Fans haben bei der Wortwahl des Prinzen ihre ganz eigene Interpretation gefunden. Und wundern sich über einen Satz, den Harry vor den Journalisten gesagt habe. So erklärte der Herzog von Sussex, dass ihm zugetragen wurde, dass sich Babys innerhalb der ersten zwei Wochen reichlich verändern würden. Den Zusammenhang zu seinem eigenen Kind stellte er da allerdings nicht her, sondern erklärte, Meghan und er würden diesen Prozess beobachten.

Täuschen Meghan Markle und Prinz Harry bei der Geburt?

Doch da sich Gerüchte und Verschwörungstheorien auch bezüglich der Royals im Netz blitzschnell verbreiten, dauerte es nicht lange, bis bei Twitter und Instagram eine Diskussion darüber losbrach, ob Harry und Meghan die Öffentlichkeit getäuscht haben und ihr kleiner Archie bereits zwei Wochen alt sein könnte. Zahlreiche Kommentatoren sind sich sicher: Harry hat sich ungewollt versprochen und somit das große Geheimnis vor laufender Kamera ausgeplaudert. Doch wie das britische Online-Portal "Dailystar.co.uk" berichtet, soll es sich dabei nur um ein Missverständnis handeln.

Lesen Sie auch: Peinliche Panne! Baby Archie plötzlich Sohn von Kate Middleton.

VIDEO: Shitstorm gegen den Namen von "Baby Sussex"
Video: SAT.1
FOTOS: Meghan Markle Herzogin Meghans schönste Schwangerschaftslooks

rut/jat/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser