03.05.2019, 19.19 Uhr

Meghan Markle: Royaler Anschiss! Queen Elizabeth II. stutzt Herzogin Meghan zurecht

Selbst als werdende Mutter bekommt Meghan Markle im britischen Königshaus keine Sonderbehandlung: Die Ehefrau von Prinz Harry wurde von Queen Elizabeth II. persönlich für einen Regelverstoß gemaßregelt.

Meghan Markle hat sich mit ihrer Art nicht bei jedem im Königshaus beliebt gemacht. Bild: Yui Mok / PA Wire / picture alliance / dpa

Im Mai 2018 durfte Queen Elizabeth II. ein neues Mitglied im britischen Königshaus begrüßen, als Prinz Harry Meghan Markle zur Frau nahm und die gebürtige US-Amerikanerin zu Herzogin Meghan von Sussex wurde. Doch wer glaubt, die ehemalige Schauspielerin fügte sich reibungslos in ihre neue Rolle als Vollzeitroyal ein, der irrt gewaltig - immer wieder schwappen Anekdoten über Meghan Markles Alltag im britischen Königshaus in die Öffentlichkeit, die die 37-Jährige in keinem guten Licht dastehen lassen.

Gar nicht royal! Meghan Markle mit Tobsuchtsanfall vor Hochzeit mit Prinz Harry

Aktuell ist es die britische Adelsexpertin Katie Nicholl, die in der "Daily Mail" eine Kostprobe von Meghan Markles wenig royalem Verhalten preisgab. Der Royalskennerin zufolge lehnte sich Meghan Markle unmittelbar vor ihrer Hochzeit mit Prinz Harry offenbar so weit aus dem Fenster, dass Queen Elizabeth II. höchstpersönlich einschreiten und ihre Schwiegerenkeltochter in die Schranken weisen musste.

Das Ei ist schuld! Herzogin Meghan rastet aus

Bei den Planungen zur Hochzeit im Mai 2018 soll Meghan Markle nämlich richtiggehend ausgerastet sein, als es um das Menü für ihren Hochzeitsempfang ging. Die gesundheitsbewusste Ehefrau von Prinz Harry bestand nämlich Katie Nicholl zufolge darauf, dass ihre zur Hochzeit geladenen US-Freude mit makrobiotischen Häppchen ohne tierische Zutaten verwöhnt werden - doch beim Probe-Essen meinte Meghan Markle wohl, Ei aus dem Menü herauszuschmecken. Für Prinz Harrys Braut Grund genug, die Belegschaft auf Windsor Castle zur Schnecke zu machen!

Meghan Markle bekommt Standpauke von Queen Elizabeth II.

Dummerweise war bei Meghan Markles Ausraster nicht nur die Küchen-Crew, sondern auch Monarchin Queen Elizabeth II. zugegen - und die sah sich genötigt, die aufbrausende Verlobte ihres Enkels Prinz Harry beiseite zu nehmen und zurechtzustutzen. "In dieser Familie pflegen wir nicht so mit Leuten zu sprechen", soll Queen Elizabeth II. ihre Standpauke gewohnt vornehm formuliert haben. Dass sich Meghan Markle die mahnenden Worte der Königin zu Herzen genommen hat, stellen etliche Gerüchte über die wahre Natur der Herzogin infrage: Die Ehefrau von Prinz Harry soll bereits etliche Angestellte aus dem Palast vergrault haben und sich kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes sogar erneut mit Queen Elizabeth II. angelegt haben.

FOTOS: Meghan Markle HIER hat Herzogin Meghan gegen die royale Kleiderordnung verstoßen
zurück Weiter Herzogin Meghans Verstöße gegen die royale Kleiderordnung (Foto) Foto: imago/Matrix/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser