10.05.2019, 18.06 Uhr

Prinz Charles und Herzogin Camilla in München: Im News-Ticker: Royals in Action! So aufregend war ihre Deutschland-Reise!

Der jüngste Spross der Royals wurde in dieser Woche der Öffentlichkeit präsentiert. Es ist das erste Kind von Prinz Harry. Opa Prinz Charles hat zunächst wenig von seinem vierten Enkelkind: Er ist gemeinsam mit Camilla auf Besuch in Deutschland. Was steht diesmal an? Alle Infos zum Programm der britischen Royals finden Sie hier im News-Ticker.

Charles und Camilla auf dem bayerischen Bio-Bauernhof. Bild: picture alliance/Matthias Balk/dpa Pool/dpa

Der kleine Sohn von Prinz Harry (34) und seiner Frau Meghan (37) wurde am Mittwoch der Öffentlichkeit vorgestellt. Derweil wird Harrys Vater, Prinz Charles (70), am Tag nach der Geburt seines jüngsten Enkels in Berlin erwartet. Gemeinsam mit seiner Frau Camilla (71) startet der britische Thronfolger dort eine Deutschlandreise. Mittlerweile sind die Royals in Leipzig gelandet.

Deutschland-Besuch von Prinz Charles und Herzogin Camilla im News-Ticker!

+++ 10.05.2019: Prinz Charles und Herzogin Camilla auf dem Heimweg +++

Nach vier Tagen haben Prinz Charles und Herzogin Camilla ihre Deutschlandreise beendet. Am Freitagnachmittag hob der Flieger des britischen Thronfolgerpaars samt Entourage am Münchner Flughafen ab, wie ein Sprecher des Airports sagte. In London wartet Charles' jüngstes Enkelkind auf die Großeltern.

Archie, der Sohn von Prinz Harry und Herzogin Meghan, war am Montag geboren worden. Tags darauf hatten Charles und Camilla ihren Trip durch Deutschland begonnen: Zunächst stand Berlin auf dem Programm, danach Leipzig. Am Donnerstag war das royale Duo nach Bayern gekommen. Donnerstagnachmittag hatten die beiden im Hofbräuhaus getanzt. Vor dem Abflug am Freitag besuchten sie einen Bio-Bauernhof im oberbayerischen Glonn.

+++ 10.05.2019: Charles und Camilla backen Brezen auf bayerischem Bio-Bauernhof +++

Der britische Prinz Charles und seine Frau Camilla haben zum Abschluss ihrer Deutschlandreise am Freitag einen Bio-Bauernhof im oberbayerischen Glonn besucht. Die Wurst, das Brot und der Käse dort seien sehr gut, verriet der Prinz von Wales danach den zahlreichen Schaulustigen. Charles gilt als "Prinz Öko"; er interessiert und engagiert sich seit Jahren für den Umweltschutz und für Bio-Landwirtschaft.

Auf dem Bauernhof ließ der womöglich zukünftige Monarch des Vereinigten Königreiches sich eine Bienenkönigin zeigen, nahm einen Hahn auf den Arm und stattete den Schweinen und Rindern auf der Weide einen Besuch ab.

Charles war zunächst ohne seine Frau Camilla von München aufs Land gefahren, weil die Herzogin in der bayerischen Landeshauptstadt noch die Beratungsstelle Imma besuchte. Dort werden Mädchen und junge Frauen - unabhängig von kulturellem Hintergrund, sexueller Orientierung oder Glaubenszugehörigkeit - unterstützt, die Opfer häuslicher Gewalt geworden sind. Camilla kam später nach und versuchte sich auf dem Bio-Bauernhof als Bäckerin. Schon im zweiten Anlauf gelang ihr eine ziemlich perfekte Breze.

Mit dem Besuch in Glonn endete die viertägige Deutschlandreise des Thronfolgerpaares, die die beiden zunächst nach Berlin und Leipzig und dann nach Bayern geführt hatte. Es ging zurück nach London, wo Charles' jüngstes Enkelkind auf die Großeltern wartet.

+++ 09.05.2019: Prinz Charles und Siemens-Chef tauschen sich über ihre Enkel aus +++

Der britische Thronfolger Prinz Charles und Siemens-Chef Joe Kaeser haben sich über ihre Enkel ausgetauscht. Kaeser habe dem Prinzen bei dessen Besuch in der Münchner Siemens-Zentrale am Donnerstag ein Foto seines fünf Monate alten Enkels gezeigt. "Der sieht aber süß aus", habe der Thronfolger Kaeser zufolge gesagt. Prinz Charles war am Montag zum vierten Mal Großvater geworden. Der jüngste Spross der britischen Königsfamilie heißt Archie Harrison Mountbatten-Windsor, wie die Eltern Prinz Harry (34) und Herzogin Meghan (37) bekanntgaben.

Kaesers Ansicht nach könne der Deutschlandbesuch des britischen Thronfolgers und seiner Frau Camilla ein Zeichen der Königsfamilie im Rahmen des bevorstehenden Brexits sein. So werde signalisiert: "Pass mal auf, egal was da kommt, es ändert sich eigentlich nichts zwischen den Menschen." Das könne man nicht hoch genug einschätzen. "Ich glaube solche Zeichen sind schon ganz wichtig."

+++ 09.05.2019: Folklore und Sonne zur Begrüßung von Charles und Camilla in Bayern +++

Mit viel bayerischer Folklore und strahlendem Sonnenschein sind Prinz Charles und seine Frau Camilla am Donnerstag in München offiziell empfangen worden. Zum Auftakt schritten der britische Thronfolger und Ministerpräsident Markus Söder (CSU) vor den Augen von mehreren Hundert Zuschauern auf dem Max-Joseph-Platz vor der Oper über einen rund 100 Meter langen roten Teppich. Zur Ehre der royalen Gäste erwarteten sie dort die Ehrenkompanie der Bayerischen Gebirgsschützen, der Windsbacher Knabenchor und eine Abordnung der Bayerischen Trachtenverbände.

Im Anschluss an die offizielle Begrüßung trugen sich Charles und Camilla in das Gästebuch der bayerischen Staatsregierung ein, bevor es für Charles direkt weiterging zu einem Besuch der Siemens-Zentrale. Am Nachmittag wollte das Paar auch das weltberühmte Hofbräuhaus besuchen, für den Abend war zudem ein Staatsbankett in der Residenz geplant.

Charles und Camilla hatten ihre Deutschlandreise am Dienstag in Berlin begonnen. In Bayern werden sie bis Freitag sein, bevor es anschließend für sie zurück nach London geht. Dort kann Charles seinem vierten Enkel Archie dann auch das Geschenk der bayerischen Staatsregierung übergeben - eine Mini-Lederhose. Das Kind von Charles' Sohn Harry und dessen Frau Meghan war am Montag zur Welt gekommen.

Markus Söder (CSU, l), Ministerpräsident von Bayern, überreicht Prinz Charles eine traditionelle Lederhose für das neugeborene Baby Archie Harrison von Herzogin Meghan und Prinz Harry. Bild: dpa

+++ 09.05.2019: Prinz Charles besucht Barenboim Said Akademie +++

Der britische Thronfolger Prinz Charles (70) hat am Donnerstag in Berlin die Barenboim Said Akademie besucht. In dem vom Architekten Frank Gehry entworfenen Saal hörte Charles jungen Musikern der Akademie bei einer Aufführung von Kammermusik zu. Anschließend unterhielt er sich mit Studenten und ließ sich über die Aktivitäten der Akademie informieren. Prinz Charles zeigte sich begeistert von der Initiative des Dirigenten Daniel Barenboim und des verstorbenen Literaturwissenschaftlers Edward Said.

Die Akademie hat sich dem Lehrbetrieb für Musiker aus dem Nahen Osten und damit der Verständigung etwa zwischen Israelis, Arabern und Palästinensern verschrieben. Charles und seine Frau Camilla (71) sind bis Freitag in Deutschland. In Berlin wollten sie noch ein Training zur Berufsvorbereitung für geflüchtete Frauen besuchen.

Am Donnerstagnachmittag sollten die Gäste nach München reisen. Dort wollen sie unter anderem mit Ministerpräsident Markus Söder (CSU) dinieren.

+++ 08.05.2019: Prinz Charles und Herzogin Camilla live aus München verfolgen +++

Der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Frau, Herzogin Camilla, reisen bei ihrem Deutschlandbesuch am Donnerstag weiter nach München. Nach Terminen in Berlin wollen sie in der bayerischen Landeshauptstadt mit Ministerpräsident Markus Söder (CSU) dinieren. Außerdem stattet Charles der Siemens-Zentrale einen Besuch ab. Charles und Camilla wollen bis Freitag in Bayern bleiben und werden nicht mit leeren Händen zurückkehren. Söder will ihnen ein Geschenk für den Nachwuchs mitgeben: eine kleine Lederhose. Wer den royalen Deutschland-Besuch am Donnerstag, den 09. Mai, gern live vorm heimischen Fernseher verfolgen will, der hat ab 13.30 Uhr beimBayerische Rundfunk die Gelegenheit dazu. Das BR Fernsehen berichtet live im TV und im Stream von Prinz Charles München-Besuch.

+++ 08.05.2019: Der Besuch in Leipzig im Video +++

+++ 08.05.2019: Royals kamen mit dem Zug nach Leipzig +++

Sie kamen mit dem Zug und schüttelten viele Hände: Prinz Charles (70) und seine Frau Camilla (71) haben am Mittwoch Leipzig besucht. Ob er nicht in der Schule sein müsse, fragte der Prinz einen Jugendlichen auf dem Marktplatz. Einer Passantin sagte er auf Deutsch: "Mein Deutsch ist schlecht."

Camilla schüttelte die meiste Zeit getrennt von ihrem Mann Hände und winkte in die Menge. Viele Menschen gratulierten dem britischen Thronfolger zu seinem vierten Enkel. Der kleine Junge von seinem Sohn Prinz Harry und seiner Frau Meghan war unmittelbar vor dem Deutschlandbesuch am Montag zur Welt gekommen; am Mittwoch gab es die erste Bilder vom Nachwuchs.Nach einem Gruß vom Balkon des alten Rathauses zusammen mit Kretschmer und Jung, der die Amtskette angelegt hatte, trugen sich Charles und Camilla ins Goldene Buch der Stadt Leipzig sowie in das Gästebuch des Freistaats Sachsen ein.

Lesen Sie auch:DARUM sind die Deutschen so verrückt nach den britischen Royals

+++ 08.05.2019: Thomanerchor begeistert Prinz Charles und Herzogin Camilla +++

Der britische Prinz Charles (70) und seine Frau Camilla (71) zeigten sich zum Beginn ihres Besuches in Leipzig begeistert von einem Konzert des Thomanerchores. Das Thronfolgerpaar hörte zusammen mit Gemeindemitgliedern mehrere Musikstücke, darunter eine Bach-Motette, und bedankte sich mit Beifall. Anschließend besuchten es bei einem Rundgang durch die Kirche das Grab des Barockkomponisten und sprach mit Sängern. "Die Kirche ist wundervoll, die Musik war fantastisch", sagte Herzogin Camilla.

+++ 08.05.2019: Geschicktes Ablenkungsmanöver: Charles verpasst 1. Foto von Baby Sussex +++

Während sich Charles und Camilla auf dem Balkon des Alten Rathauses in Leipzig zeigen, präsentieren die frisch gebackenen Eltern Meghan und Harry zum ersten mal ihren kleinen Sohn. Aber Prinz Charles hat ja vielleicht schon ein Foto gesehen...

+++ 08.05.2019: Royaler Besuch in Leipzig - und plötzlich arbeitet keiner mehr +++

Besonders beachtenswert: Für den royalen Besuch wird natürlich standesgemäß die Arbeit liegen gelassen. Immerhin will man ja Camilla und Charles nicht verpassen. Vom Bauarbeiter bis zum Verkäufer wird einhellig Mittagspause gemacht und das Treiben von Gerüsten oder hinter Fensterscheiben verfolgt. Insider-Tipp für den nächsten Besuch: Den besten Platz haben sich die Gäste des Cafés am Alten Rathaus gesichert. Bewaffnet mit Fähnchen in der Hand blicken sie aufgeregt der royalen Ankunft entgegen. Richtig clever! Nächste Station für Charles und Camilla: Besuch der Nikolaikirche!Auf unserer Facebook-Seite finden Sie ein Live-Video.

+++ 08.05.2019: Charles und Camilla in Leipzig empfangen +++

Unter großem Jubel sind Prinz Charles (70) und Herzogin Camilla am Mittag in Leipzig empfangen worden. Zahlreiche Royal-Fans hatten sich auf dem Markt eingefunden, um den britischen Thronfolger und seine Frau in Augenschein zu nehmen.

+++ 08.05.2019: Prinz Charles besucht Leipzig und Gartenreich Dessau-Wörlitz +++

Prinz Charles (70) und Herzogin Camilla (71) besuchen am Mittwoch Leipzig und das Gartenreich Dessau-Wörlitz. Auf ihrer Deutschlandreise wollen die Mitglieder der britischen Königsfamilie laut Stadtverwaltung Leipzig in der Nikolaikirche mit Bürgerrechtlern über die Friedliche Revolution vor 30 Jahren sprechen.

Mit seiner Frau soll Charles gegen 12.45 Uhr an der Thomaskirche vorfahren. Royal-Fans haben die Chance, zwischen 13.30 und 14 Uhr in der Innenstadt auf Camilla und Charles zu treffen. "Begegnungen mit Leipzigern" stehen demnach auf dem Programmplan. Im Alten Rathaus sind Charles und Camilla ebenso zugegen, wie an der Nikolaikirche. News.de ist vor Ort und liefert aktuelle Fotos der Royal-Begeisterten in Leipzig.

Prinz Charles und Herzogin Camilla sind wohlbehalten in Deutschland gelandet. Bild: dpa

+++ 08.05.2019: Charles und Camilla feiern Queen's Birthday Party in Berlin +++

Prinz Charles und seine Frau Camilla haben in Berlin mit rund 600 Festgästen eine Queen's Birthday Party gefeiert. Mit dem jährlichen Empfang wird der Geburtstag der Queen (93), eigentlich am 21. April, nachträglich begangen. Zu den Gästen in der Residenz des britischen Botschafters zählten unter anderem Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU), der Ehemann Daniel Funke mitgebracht hatte, Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Die Linke) und Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD).

Charles betonte laut vorab verbreitetem Manuskript die Verbundenheit von Großbritannien und Deutschland. "Unser Verhältnis zueinander ist im Wandel begriffen", wurde er zitiert. "Aber wie auch immer es in Zukunft aussehen mag, und was auch immer zwischen den Regierungen und Institutionen ausgehandelt und vereinbart werden mag - für mich ist klarer denn je zuvor, dass die Bande zwischen uns Bestand haben müssen und werden. Unsere Länder und unsere Völker haben gemeinsam so viel durchgestanden", hieß es im Manuskript. "Mit Blick auf die Zukunft hoffe ich sehr, dass wir uns auch versprechen werden, uns noch stärker füreinander und für die Bande zwischen uns einzusetzen."

+++ 07.05.2019: Händeschütteln am Brandenburger Tor - Charles und Camilla zeigen sich +++

Winken, Händeschütteln und Fotos machen: Der britische Prinz Charles und seine Frau Camilla haben das Brandenburger Tor in Berlin besucht. Am Wahrzeichen der Hauptstadt gingen der Prinz und seine Frau am Dienstagnachmittag getrennt voneinander eine Runde und begrüßten die wartende Menge. Darunter waren auch Touristen und Schulklassen. Viele Menschen winkten mit deutschen und britischen Fähnchen, die zuvor verteilt worden waren.

Sie sei "sehr begeistert", sagte Camilla auf die Frage einer Reporterin nach dem am Montag geborenen Sohn von Prinz Harry und seiner Frau Meghan. Damit ist Charles gerade zum vierten Mal Großvater geworden. Der Name des Babys ist bisher aber nicht bekannt.

Vor dem Leipziger Rathaus warten bereits viele Royal-Begeisterte. Bild: news.de

+++ 07.05.2019: Charles und Camilla besuchen Luftbrückendenkmal in Berlin +++

Der britische Prinz Charles und seine Frau Camilla haben das Luftbrückendenkmal in Berlin besucht. Am Platz der Luftbrücke am ehemaligen Flughafen Tempelhof legte das Paar am Dienstag einen Kranz nieder. Das Paar wurde von Berlins Regierendem Bürgermeister Michael Müller (SPD) begleitet.

Das meterhohe Denkmal war 1951 eingeweiht worden und erinnert an die Opfer der Luftbrücke 1948/49, darunter auch Dutzende Briten. Drei nach Westen weisende Rippen des Denkmals stehen für die Luftkorridore, die zu Zeiten der sowjetischen Blockade zwischen West-Berlin und der Bundesrepublik zur Verfügung standen.

Auf dem Luftweg hatten Amerikaner, Briten und Franzosen mehr als zwei Millionen Einwohner der Berliner Westsektoren mit Kohle und Lebensmitteln versorgt. Am 12. Mai 1949 hob die Sowjetunion schließlich die Blockade auf. Wenn sich dies an diesem Sonntag zum 70. Mal jährt, ist in Berlin eine große Jubiläumsfeier geplant.

+++ 07.05.2019: Royals bekommen Ampelmann-Strampler für "Baby Sussex" +++

Das noch namenlose "Baby Sussex", erstes Kind von Prinz Harry und seiner Frau Meghan, bekommt aus Berlin einen Strampler mit grünem Ampelmännchen. Herzogin Camilla, Frau des nun vierfachen Großvaters Prinz Charles, nahm das Geschenk während eines Besuchs in der Charité entgegen. "Ich dachte, sie möchte vielleicht dem kleinen Baby etwas mitbringen, hat hier aber sicher keine Zeit zum shoppen", sagte Saskia Etzold, stellvertretende Leiterin der Gewaltschutzambulanz der Klinik, nach der Übergabe.

Mitbringsel mit den schon von DDR-Ampeln berühmten Männchen gelten als sehr beliebt bei Berlin-Touristen. Camilla reagierte sehr freundlich auf das Geschenk, an dem auch ein "It's a boy"-Luftballon befestigt war. Sie werde das Geschenk an Harry und Meghan übergeben, versprach Camilla. "Sie werden begeistert sein."

Vor dem Leipziger Rathaus füllen sich die Reihen der wartenden Royal-Fans. Bild: news.de

+++ 07.05.2019: Prinz Charles bei Steinmeier - Teddy für den neuen Enkel +++

Der britische Prinz Charles (70) ist am Dienstag in Berlin von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu einem Meinungsaustausch empfangen worden. Steinmeier übergab dem Prinzen dabei einen Teddy für dessen viertes Enkelkind, wie es im Bundespräsidialamt hieß. Der Sohn von Prinz Harry und seiner Frau Meghan war am Montag zur Welt gekommen.

Themen des Treffens, zu dem etwas später auch Charles' Frau Camilla (71) dazu kam, waren der Brexit sowie die Wohnungsbaupolitik. Das Paar war kurz zuvor zu einem viertägigen Deutschlandbesuch eingetroffen.

Der britische Thronfolger Prinz Charles und seine Frau Herzogin Camilla stehen auf dem Pariser Platz vor dem Brandenburger Tor. Bild: dpa

+++ 07.05.2019: Herzogin Camilla besucht Gewaltschutzambulanz der Charité +++

Zum Beginn ihres Deutschlandbesuchs hat Herzogin Camilla einen Abstecher in die Gewaltschutzambulanz der Berliner Charité gemacht. Dort informierte sich die 71-Jährige am Dienstagnachmittag über die Behandlung von Gewaltopfern. Sie ließ sich von Saskia Etzold, der stellvertretenden Leiterin der Einrichtung, ein speziell für Kinder eingerichtetes Untersuchungszimmer zeigen.

Ärzte dokumentieren dort vertraulich die Verletzungen von Menschen, die zum Beispiel Opfer häuslicher Gewalt wurden. Darunter sind viele Frauen und Kinder. Sie müssen nicht sofort entscheiden, ob sie Anzeige erstatten. Die Dokumentation zählt aber auch noch später bei einer Verhandlung vor Gericht.

Seit Eröffnung der Ambulanz vor fünf Jahren haben dort rund 4700 Menschen Hilfe gesucht, wie die Einrichtung im März bekanntgegeben hatte. "Sie machen eine wunderbare Arbeit hier", sagte Camilla und ließ als Geschenk einen Beutel mit Waschsachen da, die Opfern in solchen Situationen häufig nicht zur Verfügung stehen.

Camilla besucht Deutschland zusammen mit ihrem Mann, dem britischen Thronfolger Prinz Charles. Am Dienstagnachmittag wollten sich beide am Brandenburger Tor der Öffentlichkeit zeigen.

+++ 07.05.2019: Prinz Charles und Frau Camilla landen in Berlin +++

Prinz Charles und seine Frau Camilla sind in Berlin angekommen. Das Paar landete am frühen Dienstagnachmittag auf dem Flughafen Tegel. Charles im graublauen Anzug schritt die Gangway bei böigem Wind und Sonnenschein als erster hinab, wenige Stufen danach gefolgt von Camilla in cremeweißem Kleid.

In Berlin war zunächst ein Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) geplant. Zudem wollte Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier den Prinzen im Schloss Bellevue empfangen. Für Camilla stand ein Besuch in der Gewaltschutzambulanz der Uni-Klinik Charité auf dem Programm. Nachmittags wollte das Paar am Luftbrückendenkmal im Stadtteil Tempelhof einen Kranz niederlegen und sich am Brandenburger Tor der Öffentlichkeit zeigen. Camilla und Charles sind seit 2005 verheiratet.

Bei ihrem Besuch der Gewaltschutzambulanz in der Charite bekam Herzogin Camilla einen Luftballon für ihren am Vortag geborenen Enkel überreicht. Bild: dpa

+++ 06.05.2019: Prinz Charles und Herzogin Camilla starten Deutschland-Besuch in Berlin +++

Charles wird gemeinsam mit seiner Gattin Camilla an diesem Dienstag zum Auftakt eines Deutschlandbesuchs in Berlin erwartet. Weitere Stationen der Reise sind bis Freitag München und Leipzig.

Das politisch bestimmende Thema in Großbritannien - das Ringen um den Brexit - dürfte bei den Gesprächen in Deutschland nur angerissen werden. Der Brexit sei natürlich "Teil des Kontexts", inhaltlich spiele das Thema beim Besuch aber "keine große Rolle", hatte der britische Botschafter, Sir Sebastian Wood, erklärt. Die Reise des Thronfolgers werde vor allem im Zeichen der Nachhaltigkeit stehen.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser