05.05.2019, 12.39 Uhr

Kelly Jobanputra gestorben: Tragisches Zug-Unglück? BBC-Radio-Moderatorin stirbt mit 39 Jahren

Traurige Nachrichten aus der Radiowelt: Kelly Jobanputra ist gestorben. Die beliebte BBC-Radio-Moderatorin wurde Berichten zufolge von einem Zug überfahren. Jobanputra wurde nur 39 Jahre. Doch ihr Tod wirft Fragen auf. 

Die beliebte BBC-Radio-Moderatorin Kelly Jobanputra ist gestorben. Sie wurde nur 39 Jahre alt. (Symbolbild) Bild: Adobe Stock/Africa Studio

Die beliebte BBC-Radio-Moderatorin Kelly Jobanputra ist tot. Wie englische Medien übereinstimmend berichten, wurde die 39-jährige Journalistin von einem Zug überfahren. Für die Moderatorin kam jede Hilfe zu spät.

Kelly Jobanputra ist tot: BBC-Radio-Moderatorin wird von Zug überfahren

Wie unter anderem das britische Portal "Mirror" berichtet, hatte sich Kelly Jobanputra am Freitag zu einem Einkaufsbummel aufgemacht, von dem sie jedoch nie zurückkehrte. Der tragische Unfall soll sich am Freitag zwischen ihrer Heimatstadt Swindon und dem Didcot Parkway gegen 15 Uhr ereignet haben. Für die Familie der 39-Jährigen ist der Verlust nur schwer zu verkraften. Es ist der zweite schmerzhafte Verlust, den Kelly Jobanputras Familie jetzt verarbeiten muss. Kellys Bruder Corrie Stooke war vor 15 Jahren an einer Drogen-Überdosis gestorben.

Kelly Jobanputra galt als beliebte Moderatorin und Journalistin

15 Jahre lang arbeitete Kelly Jobanputra bei den lokalen Radiosendern der BBC, bevor sie nach London reiste, um für Radio 6 Music zu arbeiten. Neben ihrer Tätigkeit im Radio arbeitete Jobanputra auch als Journalistin. Unter ihrem Mädchennamen Kelly Stooke schrieb sie regelmäßig Rezensionen für den Swindon Advertiser und war für die Website 365 Bristol freiberuflich tätig. Auch schrieb sie regelmäßig für Swindon Weg als "Mum About Town". Zudem präsentierte sie eine Show bei Ujima FM Radio in Bristol und arbeitete vor ihrem Tod in der Marketing-Gruppe der British Computing Society.

Rätselhafte Todesumstände: Ist Kelly Jobanputras Tod wirklich nur ein Unfall?

Die Familie der Verstorbenen ist der Tod von Kelly Jobanputra noch immer unbegreiflich. "Wir sind am Boden zerstört, ein so lebendiges, attraktives, mutiges und beliebtes Familienmitglied in einem so jungen Alter zu verlieren.", zitiert "Mirror" den Vater der BBC-Moderatorin. Bei ihrem letzten Treffen sollKelly Jobanputra in guter Stimmung gewesen sein, heißt es. Bislang deutet alles darauf hin, dass es sich bei ihrem Tod um einen schrecklichen Unfall handelt. Die Untersuchungen zum Tod vonKelly Jobanputra dauern an.

Kelly Jobanputra tot: BBC-Produzentin litt an postnatalen Depressionen

Nach dem schockierenden Tod von Kelly Jobanputra meldete sich John Stooke, der Vater der Radioproduzentin, in den britischen Medien zu Wort. Die junge Frau habe kurz vor ihrem Tod an postnatalen Depressionen gelitten - Kelly Jobanputras zweites Kind sei der "Daily Mail" zufolge erst vor einigen Monaten geboren worden. Bereits nach der Geburt ihres ersten Kindes habe die 40-Jährige mit psychischen Problemen zu kämpfen gehabt, verriet der Vater der Verstorbenen weiter.

FOTOS: Trauriger Abschied von den Promis Diese beliebten Stars sind 2019 gestorben
zurück Weiter US-Schauspieler John Witherspoon ist gestorben. (Foto) Foto: Globe-Photos/ImageCollect/spot on news Kamera

sba/rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser