27.04.2019, 18.01 Uhr

Peter Wackel: Maulkorb am Ballermann? Malle-Star auf Kuschelkurs

Der Ballermann gilt besonders bei den Deutschen als DIE Party-Meile schlechthin. Doch die Behörden vor Ort kämpfen schon lange gegen das schlechte Image der Strandpromenade. Auch Partysänger Peter Wackel will sich künftig zügeln.

Partysänger Peter Wackel will das Image des Ballermanns aufbessern. Bild: Felix Hörhager/dpa

Auf der spanischen Baleareninsel Mallorca fließt der Alkohol besonders in den Sommermonaten in Strömen. Doch das könnte bald der Vergangenheit angehören, denn am Ballermann gelten in diesem Jahr verschärfte Verhaltensregeln. Und auch Malle-Star Peter Wackel will seinen Teil dazu beitragen, dass es vor Ort künftig gesitteter zugeht.

Peter Wackel: Partysänger will Musik am Ballermann abmildern

Partysänger Peter Wackel (42) will sich bemühen, das Ballermann-Image aufzubessern, und seine Musik daher etwas abmildern. "Vielleicht den harten Bass etwas rausnehmen, der Aggressionen aufbauen kann. Und ich werde meine Texte mit Bedacht wählen", sagte Wackel ("Scheiß drauf", "Party, Palmen, Weiber und 'n Bier») der Deutschen Presse-Agentur. "Von mir wird man bestimmt nichts mehr hören wie: 'Bier, Bier, Bier, saufen, Bier'. So etwas wird es auf keinen Fall mehr geben."

Peter Wackel als Ballermann-Botschafter gegen Alkoholexzesse

Der aus Franken stammende Wackel, bürgerlich Steffen Peter Haas, ist inzwischen Botschafter einer neuen Kampagne gegen Alkoholexzesse an der Partymeile. "Die Stimmung kippt", sagt er selbst. "Die Nachbarn sind genervt, die Anzeigen wegenRuhestörung häufen sich. Man will das Problem nachts von der Straße weg haben." Dabei handele es sich - ähnlich wie bei Hooligans im Fußball - um eine kleine Gruppe, unter der die große Masse nun leiden müsse.

Mallorca will Party-Tourismus am Ballermann eindämmen

Die Behörden der spanischen Insel versuchen schon länger, den Partytourismus einzudämmen. In dieser Saison, die am Wochenende beginnt, gelten strengere Regeln - etwa ein Verbot von Alkohol in Schaufenstern und von Sonderangeboten wie "Happy Hour".Die gesamte Playa de Palma wurde dafür zu einer "Zona d'Especial Interès Turístic" erklärt - ein Gebiet von besonderem touristischen Interesse.

FOTOS: Mallorca Das sind die größten Ballermann-Stars
zurück Weiter Das sind die größten Ballermann-Stars (Foto) Foto: Imago/Future Image/spot on news Kamera

jat/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser