21.04.2019, 04.00 Uhr

Queen Elizabeth II.: Bleiben der Königin DIESE Dramen künftig erspart?

Queen Elizabeth II. darf am Sonntag eine weitere Kerze auf der Geburtstagstorte auspusten - 93 Jahre alt wird die Königin in diesem Jahr. Doch werden der Monarchin zum Ehrentag weitere Dramen um Prinz Philip, Meghan Markle und Co. erspart bleiben?

Happy Birthday, Majestät! Queen Elizabeth II. wird 93 Jahre jung. Bild: Paul Grover / Daily Telegraph / PA Wire / picture alliance / dpa

Seit 67 Jahren sitzt Queen Elizabeth II. auf dem englischen Thron und hat während ihrer rekordverdächtig langen Regentschaft schon so manchen Skandal ertragen müssen. Selbst heute, an ihrem 93. Geburtstag, bleibt die Jubilarin von familiärem Kummer nicht verschont.

Happy Birthday, Majestät! Queen Elizabeth II. wird 93 Jahre alt

Zwar liegen die Tage zurück, in denen handfeste Schockmeldungen wie die Scheidung von Prinzessin Diana und Prinz Charles oder der tragische Unfall-Tod von Lady Di das britische Königshaus in seinen Grundfesten erschütterten. Doch in ihrem vergangenen Lebensjahr hatte Queen Elizabeth II. trotzdem massig Grund zum Stirnrunzeln. Beispiele gefällig?

Schock für Queen Elizabeth: Prinz Philip baute Horror-Unfall

Der wohl schockierendste Zwischenfall für die Königin dürfte der Unfall gewesen sein, den Prinz Philip im Januar 2019 in der Nähe von Sandringham baute. Der 97 Jahre alte Herzog von Edinburgh, der seit 71 Jahren mit Queen Elizabeth II. verheiratet ist, rammte einen anderen Wagen und überschlug sich mit seinem Gefährt. Während der Prinzgemahl ohne eine Schramme davonkam, trugen die Insassen des anderen Autos Verletzungen davon.

Immer Stress mit den Markles: Familie von Herzogin Meghan bereitet Queen Elizabeth Kummer

Ein paar Monate zuvor, genauer gesagt im Mai 2018, hätte sich Queen Elizabeth II. eigentlich entspannt zurücklehnen und die Hochzeit ihres Enkelsohnes Prinz Harry genießen sollen. Doch Pustekuchen: Vor dem romantischen Ja-Wort sorgte die US-amerikanische Verwandtschaft von Herzogin Meghan für ordentlich Wirbel. Meghans Vater Thomas Markle posierte dreist für gestellte Paparazzifotos, glänzte nach Herzproblemen bei der Hochzeit mit Abwesenheit und sorgte seitdem im steten Wechsel mit Meghans Halbschwester Samantha Markle für Peinlichkeiten am laufenden Band.

Unfall, Tod und Scheidung: DAS musste die Königin zuletzt ertragen

Nicht minder belastend für Queen Elizabeth II. dürften Schicksalsschläge im Bekanntenkreis gewesen sein. So verletzte sich Hofdame Mary Morrison bei einem Sturz auf Balmoral Castle schwer, während ein Unfall für Dr. Peter Fisher, einen Vertrauten der Königin, weniger glimpflich ausging: Der Mediziner, der 15 Jahre lang im Dienst der Königin stand, starb nach einem tragischen Verkehrsunfall. Ein weiterer bitterer Moment für Queen Elizabeth II. dürfte die Nachricht gewesen sein, dass mit Lady Davina Windsor die Großcousine der Königin vor den Scherben ihrer Ehe steht. Nach 14 Jahren Ehe gaben Lady Davina Windsor und ihr Mann Gary Lewis die Trennung bekannt, die Scheidung ist inzwischen rechtskräftig. Bleibt nur zu hoffen, dass der hochbetagten Queen im neuen Lebensjahr ähnliche Dramen erspart bleiben und die Monarchin ihren Ehrentag ohne Stress und Kummer feiern kann.

FOTOS: Von originell bis elegant Das sind die schönsten Hüte von Queen Elizabeth II.

Wieso feiert Queen Elizabeth II. ihren Geburtstag nicht im April?

Übrigens: Ihren Ehrentag wird Queen Elizabeth II. am 21. April nicht öffentlich zelebrieren. Dass die Geburtstagsfeierlichkeiten im Rahmen der Geburtstagsparade "Trooping The Colour" für die Königin mit zeitlicher Verschiebung stattfinden, hat seinen Grund. Die Organisatoren beugten sich bereits vor Jahrzehnten dem launischen britischen Wetter und vertagten die offizielle Geburtstagsparade auf den zweiten Samstag im Monat Juni. 2019 wird "Trooping The Colour" am 8. Juni veranstaltet.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook? Hier finden Sie brandheiße News und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser