16.04.2019, 14.02 Uhr

Kate Middleton und Prinz William: SO hat Herzogin Kate ihren Mann wirklich kennengelernt

Seit knapp acht Jahren sind Kate Middleton und Prinz William nun schon verheiratet. Umso spannender ist es für Royal-Fans zu erfahren, wie und wo sich das royale Traumpaar tatsächlich kennen- und lieben lernte. Mehr dazu hier!

Kate Middleton und Prinz William gaben sich im Jahr 2011 das Ja-Wort. Bild: dpa

Ihre Liebe gleicht einer perfekt inszenierten Hollywood-Romanze. 2001 lernt Herzogin Kate, damals noch Catherine Elizabeth Middleton, den fünf Monate jüngeren Prinz William während ihres Studiums in St. Andrews kennen und lieben. Das zumindest behaupten zahlreiche Royal-Insider. Nun jedoch kam heraus, dass eigentlich alles ganz anders war.

Kate Middleton und Prinz William: So lernten sie sich wirklich kennen

Wie unter anderem das australische Portal "news.com.au" aktuell berichtet, sollen sich Kate Middleton und Prinz William gar nicht an der Universität kennen- und lieben gelernt haben. Entgegen der Berichte, William habe sich unsterblich in Kate verliebt, als diese in einem durchsichtigen Kleid über den Laufsteg der St. Andrews Universität schwebte, behauptet die Royal-Biografin Katie Nicholl jetzt, dass die Geschichten über das erste Treffen des Traumpaares nicht ganz der Wahrheit entsprechen.

Royal-Experten behauptet: Kate und William lernten sich schon vor der Uni kennen

In ihrem Buch "Kate: Die zukünftige Königin" offenbart Nicholl, dass die Herzogin auf dem Mädcheninternat Marlborough mit Emilia d'Erlanger befreundet war, die wiederum sehr eng mit William in Kontakt stand. Als Mitglied der Gruppe"Glosse Posse" hatte Emilia exklusiven Zutritt zur königlichen Familie, behauptet Nicholl. Es war daher nur eine Frage der Zeit, bis Kate auf ihren Prinzen traf.

Als Kate ihr Auslandssemester in Florenz verbrachte, soll sie Prinz William bereits getroffen haben.Später, als sie nach Old Blighty zurückkehrte, nahm Kate einen Nebenjob in einem örtlichen Jachthafen an. Steuermann Paul Horsford erzählte Nicholl, dass Kate den Prinzen damals schon "ein oder zweimal getroffen habe", bevor sie auf die St. Andrew Universität ging. Mag man Nicholls Aussagen Glauben schenken, dann sollen schon lange vor Kate Middletons freizügigem Laufsteg-Auftritt die Funken zwischen dem heutigen Ehepaar geflogen sein.

Herzogin Kate und Prinz William: Ihre Liebe begann mit einer Müsli-Leidenschaft

Obwohl sich Prinz William und Kate bereits kannten, soll es den 36-Jährigen einiges an Überwindung gekostet haben, seine Auserwählte erneut anzusprechen."William brauchte ein paar Wochen, um den Mut aufzubringen, Kate zu bitten, mit ihm und seinen Freunden zum Frühstück zu kommen. Er erinnerte sich sofort an sie und sie stellten schnell fest, dass sie neben ihren gemeinsamen Freunden noch viele andere Gemeinsamkeiten hatten. Sie waren beide gesundheitsbewusst und entschieden sich stets für ein Frühstück mit Müsli und Obst. Sie sprachen über Sport- und Ski-Ausflüge sowie ihre schulischen Erfahrungen", schildert Nicholls Kates und Williams Kennenlernen.

Und da haben wir unsere Antwort: Müsli hat offenbar dazu beigetragen, Kate zur Herzogin zu machen. Ok, zugegeben, es gibt durchaus romantischere Liebesgeschichten, aber dafür hält die Ehe der beiden nun schon mehr als acht Jahre.

Lesen Sie auch: Baby-Chaos und Krankheitsschock! Royal-Fans in Panik

sba/rut/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser