06.04.2019, 18.27 Uhr

Amal Clooney: Amal Clooney vertritt Mutter des IS-Opfers im Münchner Terrorprozess

Menschenrechtsanwältin Amal Clooney wird in einem Terrorprozess, der am Dienstag am Oberlandesgericht in München beginnt, die Nebenklage vertreten.

Amal Clooney vertritt die Mutter des Opfers einer IS-Frau Bild: Kostas Koutsaftikis / Shutterstock.com/spot on news

Prominenter Rechtsbeistand: Amal Clooney (41), Anwältin für Menschenrechte und Ehefrau von Schauspieler George Clooney (57, "Michael Clayton"), wird im Prozess gegen Jennifer W. die Nebenklage vertreten, wie unter anderem die "Bild"-Zeitung berichtet. Die Frau, die sich 2014 der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) angeschlossen haben soll und im Juni 2018 in Bayern festgenommen wurde, wird unter anderem wegen Verdachts der mitgliedschaftlichen Beteiligung in einer terroristischen Vereinigung im Ausland angeklagt.

Lesen Sie hier das Buch "The Last Girl: My Story of Captivity, and My Fight Against the Islamic State" von Amal Clooney und Nadia Murad

Amal Clooney vertritt die Mutter des Mädchens, das Jennifer W. und ihrem Mann zum Opfer gefallen war. Der "Spiegel" hatte zuvor über den Fall berichtet. Die IS-Frau und Angeklagte soll im Sommer 2015 mit ihrem Mann das Mädchen aus einer Gruppe von Kriegsgefangenen gekauft und anschließend versklavt haben. Als Bestrafung kettete der Mann das Mädchen laut Generalbundesanwaltschaft draußen an und ließ es verdursten. Jennifer W. soll demnach nichts zur Rettung des Mädchens unternommen haben. Laut "Spiegel" will die Karlsruher Behörde die Vorwürfe auf Verbrechen gegen die Menschlichkeit ausweiten.

Die Mutter des Mädchens wurde als Nebenklägerin zugelassen und hat neben Amal Clooney noch zwei weitere Anwälte aus Deutschland engagiert. Ob Amal Clooney persönlich vor dem Gericht in München erscheinen wird, ist bislang noch unbekannt.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser