Dieter Bohlen mit Andrea Berg: Fake-News! KEINE Zusammenarbeit mit der Schlager-Queen

Dieter Bohlen hat die Schnauze voll von Fake-News. Auf Instagram bezog er nun Stellung zu den aktuellen Gerüchten um seine Person und Andrea Berg und Namika. Mit seinem Statement sorgt er für erhebliche Verwirrung.

Inwiefern gehen Dieter Bohlen und Andrea Berg wieder gemeinsame Wege? Bild: dpa

Dieter Bohlen sorgt für maximale Verwirrung bei seinen Fans. Mit einem Instagram-Video meldete er sich an diesem Freitagmorgen bei seinen Followern, um in einer neuen Folge von #Dieterstagesschau Stellung zu den aktuellen Schlagzeilen um seine Person zu beziehen.

Dieter Bohlen bezieht Stellung zur angeblichen Zusammenarbeit mit Andrea Berg

So wurde unter anderem in dieser Woche darüber berichtet, dass der Poptitan nach der überraschenden Trennung im vergangenen Jahr nun wieder mit Andrea Berg zusammenarbeiten würde. Als erstes hatte die "Bild"-Zeitung darüber berichtet. In dem Boulevardblatt war zu lesen, dass Dieter Bohlen fürAndrea Bergs neues Album "Mosaik"zwei neue Songs geschrieben und sogar produziert haben soll.

Dieter Bohlen erklärt: Er hat keine Andrea-Berg-Songs produziert

Doch gegen diese Aussage wehrt sich Dieter Bohlen nun vehement. In seinem Instagram-Video erklärte er: "Glaubt den Käse nicht und natürlich auch, ich hatte mit Andrea Berg nie einen Streit, aber ich arbeite jetzt auch nicht mehr mit ihr zusammen, einfach, äh, ja und produziert hab ich ehrlich gesagt auch nix."

Sie können das Instagram-Video nicht sehen? Klicken Sie hier!

DAS sagte Andrea Berg tatsächlich im "Bild"-Interview

Steht damit Aussage gegen Aussage? Eigentlich nicht. Denn schaut man sich das Statement von Andrea Berg noch einmal an, welches die "Bild" in ihrem Bericht verwendete, so muss man feststellen, dass Andrea Berg mit keiner Silbe davon spricht, dass Dieter Bohlen die Songs produziert hat: "Die beiden neuen Songs 'Du musst erst fallen' und 'Davon geht mein Herz nicht unter' entstanden nach einem langen, sehr emotionalen Gespräch in Hamburg." Alles was die Schlagerqueen also gesagt hat, ist, dass nach einem langen Gespräch zwei neue Songs entstanden sind. Dass der Poptitan in diesen Prozess verwickelt war, wird nicht explizit erklärt.Für Klarheit könnte nun nur noch Andrea Berg selbst sorgen, doch die 53-Jährige hat sich bisher nicht noch einmal dazu geäußert.

Dieter Bohlen wollte Namika nie in der DSDS-Jury

Auch zu den Schlagzeilen um seine Person und Namika bezog der Poptitan Stellung: "Leute, lasst euch von diesen scheiß Fake-News nicht irgend 'nen Käse erzählen. Ich hab keine Bitcoins, ich schreib meine Kommentare, aber auch diese ganze Namika-Geschichte. Ich wollte die nie in der Jury, ich hab die nie gefragt, ja." Was war passiert? Nachdem Dieter Bohlen bei "Deutschland sucht den Superstar" gegen die Sängerin gestichelt hatte, hatte diese sich auf Instagram gewehrt und eine Entschuldigung gefordert.

Namika teilt gegen Dieter Bohlen aus

Weiterhin erklärte sie, Dieter Bohlen sei nur so fies, weil er sie mehrmals gefragt habe, neben ihm in der DSDS-Jury zu sitzen, was sie aber angeblich abgelehnt hatte. "Ich habe dreimal Nein gesagt, weil ich niemals mit so einem talentfreien Menschen in einer Jury sitzen werde", schrieb sie in einer Instagram-Story. Welche Version dieser Geschichte stimmt, wissen allerdings auch nur Namika und Dieter Bohlen selbst.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser