27.03.2019, 13.05 Uhr

Prinz Harry: Freund verbannt! An DIESER Trennung ist Herzogin Meghan schuld

Prinz Harry hat sich nach langen Jahren der Freundschaft von seinem guten Freund Tom 'Skippy' Inskip getrennt. Schuld an der Trennung soll keine Geringere als seine Frau Meghan Markle sein.

Prinz Harry hat sich für Meghan Markle von einem guten Freund getrennt. Bild: dpa

Schon lange wird Prinz Harry nachgesagt, er habe sich, seitdem er mit Meghan Markle liiert ist, merklich verändert. Rein optisch sind es die Haare und die überschüssigen Pfunde, die der 34-Jährige in der Ehe mit Herzogin Meghan verloren haben soll. Doch auch charakterlich soll er sich gewandelt haben. Er sei Palast-Insidern zufolge bisweilen ebenso mürrisch und tyrannisch wie seine Ehefrau.

Prinz Harry: Trennung für Meghan Markle

Manch enger Vertrauter soll diesen schlechten Einfluss der einstigen "Suits"-Darstellerin bereits vorausgeahnt und dem kleinen Bruder von Prinz William von der Ehe mit der 37-Jährigen abgeraten haben. Prinz Harrys langjähriger Freund Tom 'Skippy' Inskip zum Beispiel. Laut dem britischen Mirror hatte ihm dieser explizit von der Hochzeit abgeraten.

Prinz Harry trennt sich von gutem Freund Tom 'Skippy' Inskip

Nach diesem Ratschlag gab es für den Herzog von Sussex offenbar nur eine folgerichtige Entscheidung: Er trennte sich von Skippy, beendete die langjährige Freundschaft und verbannte seinen ehemaligen Schulkameraden aus seinem Freundeskreis.

Prinz Harry und Tom Inskip kannten sich seit ihrer Kindheit

Prinz Harry und Tom Inskip kennen sich, seitdem sie Kinder waren, besuchten gemeinsam das Eton College. Als Prinz Harry noch als Party-Prinz die Nacht zum Tag machte, soll Skippy sein Wingman gewesen und ihm zu so mancher weiblicher Bekanntschaft verholfen haben. Doch damit ist spätestens seit Meghan Markle Schluss und auch die Freundschaft zu Skippy scheint nun der Vergangenheit anzugehören. Dabei besuchten Prinz Harry und seine aktuell schwangere Ehefrau im Jahre 2017 noch zusammen dessen Hochzeit.

Herzogin Meghan mit neuem fiesen Spitznamen

Meghan Markle soll unterdessen einen neuen, erneut wenig schmeichelhaften Spitznamen von den Angestellten des Kensington Palastes erhalten haben. Laut "Mirror" wurde sie "Me-Gain" getauft, zu gut deutsch: Ich gewinne. Im Fall von Prinz Harrys ehemaligen bestem Freund Skippy scheint das auf jeden Fall der Wahrheit zu entsprechen.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser