24.03.2019, 07.27 Uhr

Meghan Markle hochschwanger: SO stellt sich Herzogin Meghan die Entbindung vor

Bei Meghan Markle könnten die Wehen jeden Moment einsetzen - die Herzogin von Sussex ist unübersehbar hochschwanger. Jetzt ist durchgesickert, wie sich Herzogin Meghan die Entbindung laut Geburtsplan vorstellt.

Nicht zu übersehen: Meghan Markle wird in Kürze zum ersten Mal Mutter. Bild: Daniel-Leal Olivas / PA Wire / picture alliance / dpa

Der Baby-Countdown ist offiziell gestartet: Meghan Markle und ihr nicht zu übersehender Babybauch haben sich offiziell in den Mutterschutz verabschiedet, in nächster Zeit wird man die hochschwangere Ehefrau von Prinz Harry also voraussichtlich nicht mehr im offiziellen Auftrag des britischen Königshauses zu Gesicht bekommen. Für Herzogin Meghan ist es jetzt an der Zeit, sich auf den Endspurt ihrer Schwangerschaft zu konzentrieren - und dazu gehört auch, die bevorstehende Geburt bestmöglich vorzubereiten.

Meghan Markle: So soll die Geburt ihres Babys ablaufen

Bei den Royals ist es bekanntlich nicht damit getan, beim Einsetzen der Wehen ins Krankenhaus zu fahren und die Geburt im Kreißsaal durchzustehen. Vielmehr wird die Ankunft des ersten Babys von Meghan Markle und Prinz Harry nicht nur von Adelsfans sehnsüchtig erwartet, sondern auch von allen, die der Entbindung beiwohnen werden. So viel sei schon mal verraten: eine 08/15-Geburt wird es bei Meghan Markle aller Voraussicht nach nicht geben.

Herzogin Meghan pfeift im Kreißsaal auf Schmerzmittel und setzt auf Yoga

Im britischen "Mirror" ist aktuell zu lesen, wie sich Herzogin Meghan ihre Niederkunft vorstellt. Ein enger Freund der Herzogin soll ausgeplaudert haben, wie sich Meghan Markle ihren Geburtsplan aufgebaut hat. Schmerzmittel? Fehlanzeige! Bei Herzogin Meghan soll es viel mehr ganz natürlich und spirituell ablaufen. Angeblich hat sich Herzogin Meghan mit speziellen Yoga- und Atemübungen sowie spirituellen Gesängen auf die Strapazen der Geburt eingestimmt und will diese auch im Kreißsaal anwenden, um die Wehen zu überstehen.

FOTOS: Meghan Markle Herzogin Meghans schönste Schwangerschaftslooks

Hausgeburt oder Klinik - wo wird Meghan Markle ihr Baby bekommen?

Was im Kreißsaal stattfinden wird, scheint also bereits verraten zu sein - nur wo Meghan Markle entbinden wird, das ist noch ein großes Rätsel. Mal ist die Rede davon, dass Herzogin Meghan eine Hausgeburt wünscht, dann heißt es wieder, die Ehefrau von Prinz Harry werde im St. Mary's Krankenhaus im Lindo Wing ihr Baby zur Welt bringen. Gerüchten zufolge soll Meghan Markle darüber hinaus eine als Doula bezeichnete Geburtsbegleiterin engagiert haben.Immerhin scheint schon bekannt sein, wie das Babyzimmer für den Nachwuchs von Meghan Markle und Prinz Harry aussehen wird - auch wenn die Renovierung alles andere als ein Schnäppchen gewesen sein dürfte.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser