22.03.2019, 10.25 Uhr

Meghan Markle und Prinz Harry: Tabu-Bruch! DAS plant Herzogin Meghan für ihr Baby

Die Geburt des Royal-Babys rückt immer näher! Trotz aktueller Baby-Pause will im Leben von Meghan Markle dennoch keine Ruhe einkehren. Mit einem erneuten Tabu-Bruch sorgen Herzogin Meghan und Prinz Harry nun abermals für Schlagzeilen.

Prinz Harry wird vorerst ohne seine Meghan auskommen müssen. Herzogin Meghan hat sich in die Baby-Pause verabschiedet. Bild: dpa

Der Royal-Baby-Countdown läuft. Bereits vor wenigen Tagen hatte sich Meghan Markle in ihre wohlverdiente Baby-Pause verabschiedet. Ruhe will bei den werdenden Eltern aber dennoch nicht einkehren. Nachdem gestern bereits pikante Sex-Tape-Enthüllungen über Herzogin Meghan die Runde machten, sorgt die werdende Mutter nun abermals für Negativ-Schlagzeilen.

Meghan Markle und Prinz Harry: Sie brechen schon wieder das königliche Protokoll

Bereits in wenigen Wochen wird Meghans und Prinz Harrys erstes gemeinsames Kind das Licht der Welt erblicken. Logisch, dass die Vorbereitungen für die Ankunft des Royal-Babys bereits auf Hochtouren laufen. Eines der wichtigsten Dinge, die sich Eltern bereits vor der Geburt anschaffen: einen Kinderwagen. Doch anders als Kate Middleton, die für ihre Kinderwägen bislang auf das Traditionsunternehmen "Silver Cross" setzte, brechen Megahn und Harry einmal mehr mit dem königlichen Protokoll.

Tabu-Bruch! DAS plant Herzogin Meghan für ihr Baby

Statt eines traditionellen Retro-Modells, sollen sich die Herzogin und der Herzog von Sussex für einen modernen Kinderwagen entschieden haben. Das zumindest behauptet das australische Klatsch-Portal "New Idea". Nachdem bereits ein Lieferwagen von iCandy im neuen Zuhause des Paares in Frogmore Cottage beobachtet wurde, hat dies die Spekulation angeheizt, dass Herzogin Meghan abermals einen royalen Tabu-Bruch begehen würde.

Meghan Markle und Prinz Harry wollen alles anders machen

Emma Coffey, eine Expertin für Kinderwägen von "The Baby Show", erklärte: "Wir wissen bereits, dass Meghan und Harry eine einzigartige, moderne Sicht auf Schwangerschaft und Geburt haben - und sich über Naturgeburten, einschließlich Hypnobirthing und Hausgeburten, informiert haben." Dass sich das royale Traumpaar für einen Kinderwagen der Marke iCady entschieden hat, macht deutlich, dass sie sich damit vom traditionellen Stil, den Kate Middleton und Prinz William bevorzugen, abwenden. Was wohl Queen Elizabeth II. von dem erneuten Protokoll-Bruch hält?

Was sagtQueen Elizabeth II. zum Protokoll-Bruch?

Bislang gewährte die 92-Jährige ihrem Enkel und dessen Frau allerhand Freiheiten. Sogar den Umzug von Prinz Harry und Meghan Markle - und damit die Trennung von Herzogin Kate und Prinz William - bestätigte die britische Monarchin höchstpersönlich. Und im Gegensatz zu den andauernden Streit-Gerüchten um die "Fab Four" ist ein moderner Kinderwagen wohl das geringste Problem der britischen Königsfamilie.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser