22.03.2019, 10.35 Uhr

Meghan Markle: Sex-Tape-Hammer! Porno-Manager enthüllt Skandal um Herzogin Meghan

Sex-Skandal um Herzogin Meghan! Hat Prinz Harrys Frau tatsächlich ein Sex-Tape verschwinden lassen? Das zumindest behauptet Hollywoods bekanntester Porno-Manager Kevin Blatt jetzt öffentlich in einem Podcast.

Wollte Meghan Markle wirklich ein Sex-Tape verschwinden lassen? Bild: dpa

Die britische Königsfamilie kommt einfach nicht zur Ruhe. Seit der Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry überschlagen sich die Negativ-Schlagzeilen. Tagtäglich dringen neue absurde Behauptungen aus dem früheren Leben der heutigen Herzogin von Sussex an die Öffentlichkeit. Doch die aktuellsten Enthüllungen könnten das Königshaus in eine tiefe Krise stürzen. So behauptet ein Porno-Manager jetzt, dass ein Sex-Tape der ehemaligen "Suits"-Darstellerin existieren soll. "Bild" hatte zuerst über die neueste Meghan-Schlagzeile berichtet.

Meghan Markle: Porno-Manager macht Sex-Tape-Skandal öffentlich

Es wäre der größte Skandal in der Geschichte der britischen Royals. Wie Kevin Blatt, Hollywoods bekanntester Porno-Manager, jetzt behauptet, soll Meghan Markle höchstpersönlich zum Hörer gegriffen haben, um die Veröffentlichung des Sex-Filmchens zu verhindern. Kevin Blatt gilt als der berühmteste Sex-Tape-Makler der Welt.Nachdem er Paris Hiltons berüchtigtes "1 Night in Paris"-Video veröffentlichte,war Blatt in viele weitere Sex-Skandälchen verwickelt, darunter auchdie Veröffentlichung von "Kim K Superstar" - das Sex-Tape von Kim Kardashian.

Kevin Blatt behauptet: Herzogin Meghan wollte Sex-Tape verschwinden lassen

Heute verfolgt Blatt eine andere Strategie. Statt die pikanten Sex-Tapes zu veröffentlichen, sorgt er heute dafür, die Schmuddelfilmchen verschwinden zu lassen. Dazu soll auch der Pornofilm von Herzogin Meghan gehören, wie er jüngst imComedy-Podcast von "Your Mom's Home" verriet. Zu sehen ab 3.03:00. Demnach soll er bereits vor einem Jahr einen anonymen Anruf erhalten haben. Darin soll ihm eine Frau aus Kanada erklärt haben, dassihr ein Freund ein Tape zugespielt habe, "auf dem eine Frau Oral-Sex mit einem Mann hat."

Kevin Blatt spricht in Podcast über angebliches Sex-Video

Um welchen Mann es sich in dem Video handelt, ließ Blatt offen. Seinen Angaben zufolge soll es sich dabei um einen Fotografen aus Florida handeln. Auch über die Frau aus dem Video war zunächst nur wenig bekannt. "Schließlich habe ich gesagt, dass ich es wissen müsse und sonst gar nichts machen würde", so Blatt. Dann der Schock: "Sie sagte, ihr Name sei Meghan und dass sie in Kürze einen Prinzen heiraten würde."

Während die Moderatoren und die anderen Podcast-Gäste ihre Zweifel äußern, ist sich Blatt sicher: "Ich weiß, was ich gesehen habe und meiner Meinung nach war die Frau auf dem Video eindeutig Meghan." Übrigens: Dies ist nicht der erste Sex-Skandal, den Meghan über sich ergehen lassen muss...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser