Meghan Markle macht Babypause: Von der Bildfläche verschwunden! Herzogin Meghan ist abgetaucht

Gerade eben hatte Meghan Markle noch einen Termin nach dem anderen zu absolvieren, jetzt ist die schwangere Herzogin von der Bildfläche verschwunden. Sehen wir Prinz Harrys Frau erst mit Baby im Arm wieder?

Herzogin Meghan bei einem Termin in London Bild: Landmark Media/ImageCollect/spot on news

In voraussichtlich wenigen Wochen wird Babygeschrei den britischen Palast durchziehen, wenn Meghan Markle ihr erstes Baby zur Welt gebracht hat. Lange kann es nicht mehr dauern, wie diverse Anzeichen vermuten lassen - doch jetzt scheint die hochschwangere Herzogin Meghan wie vom Erdboden verschluckt!

Meghan Markle spurlos verschwunden - jetzt beginnt die Babypause

Die plötzliche Abwesenheit der Ehefrau von Prinz Harry kommt umso überraschender, da die 37-Jährige in den vergangenen Wochen praktisch nonstop auf Achse war. Bei etlichen offiziellen Terminen im Namen des britischen Königshauses zeigte sich Meghan Markle mit kugelrundem Babybauch - doch auf diesen Anblick muss die Welt jetzt erst mal verzichten. Herzogin Meghan hat sich nämlich offiziell in den Mutterschutz abgemeldet, der royale Terminkalender der Herzogin von Sussex ist bis auf einige wenige Meetings, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden, wie leergefegt.

Schwangere Meghan Markle in Alarmbereitschaft: Die Geburt kann jederzeit losgehen!

Die fehlenden öffentlichen Auftritte von Meghan Markle sind wohl einer der stärksten Indizien dafür, dass bei Herzogin Meghan jeden Moment die Wehen einsetzen könnten. Es ist also gut möglich, dass beim nächsten Mal, wenn Prinz Harrys (34) Frau für die Fotografen posiert, das Baby schon mit dabei sein wird. Ganz in die Babypause verabschiedet hat sie sich dem Bericht zufolge allerdings noch nicht: Meghan halte weiter Meetings ab und erledige mit ihrem Team Arbeit abseits des Rampenlichts, heißt es.

Rätselraten um Geburtstermin von Meghan Markles Baby

Wann genau der royale Nachwuchs zur Welt kommt, ist nicht bekannt. Im Januar soll Meghan bei einem Auftritt aber von "April oder Mai" gesprochen haben. Meghans letzter öffentlicher Termin sei Anfang der Woche gewesen, als sie einen Gottesdienst in der Westminster Abbey besuchte, wird der Kensington Palast in dem Bericht zitiert. Weitere Auftritte seien nicht geplant.

Herzogin Meghan und Prinz Harry ziehen vor der Entbindung nach Windsor um

Bei Meghan und Harry steht vor der Geburt des ersten gemeinsamen Kindes noch der Umzug nach Frogmore Cottage auf dem Gelände von Schloss Windsor an. Das Kinderzimmer soll Herzogin Meghan bereits eingerichtet haben, ohne dabei Hinweise auf das Babygeschlecht zu verraten.

Hausgeburt oder Royals-Klinik? Meghan Markle verschweigt Entbindungsort

Wo Meghan ihr Baby zur Welt bringen wird, ist unbekannt. Herzogin Kate (37), Prinz Williams (36) Frau, hatte sich für die Geburten ihrer drei Kinder für den privaten "Lindo Wing" des St Mary's Hospital in London entschieden. Ob es Meghan Markle ihrer Schwägerin gleichtut oder sich doch, wie Gerüchte behaupten, für eine Hausgeburt entscheidet, bleibt abzuwarten. Royals-Fans beobachten jedoch jetzt schon gespannt, was sich vor dem Londoner Krankenhaus tut - sollten vor dem berühmten Lindo Wing erste Straßensperren errichtet werden, dürfte das ein sicheres Zeichen dafür sein, dass eine royale Entbindung unmittelbar bevorsteht.

FOTOS: Meghan Markle Herzogin Meghans schönste Schwangerschaftslooks

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

Das Buch "Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast. Ein modernes Märchen" von Andrew Morton gibt es hier

loc/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser