Meghan Markle, Prinz Harry und Co.: Es ist offiziell! Queen Elizabeth II. bestätigt Trennung

Viele Royals-Fans hatten es bereits erwartet, nun ist es offiziell: Trennung bei Meghan Markle und Prinz Harry. Wie Queen Elizabeth II. selbst bestätigte, befinden sich die Royals bereits in der Trennungsphase.

Meghan Markle und Prinz Harry bekommen einen eigenen Haushalt. Bild: dpa

Bereits Mitte Februar wurde in der Presse über diesen drastischen Schritt spekuliert, nun ist es offiziell. Wie Queen Elizabeth II. bestätigte, kommt es bei dem royalen Quartett Prinz William (36), Herzogin Kate (37), Prinz Harry (34) und Meghan Markle (37) zur Trennung. Die Haushalte der als "Fab Four" bekannten Royals werden in Zukunft getrennt.

Meghan Markle und Prinz Harry getrennt: Queen bestätigt Trennung der Haushalte

Jahrelang hatten Prinz William und sein Bruder ein gemeinsames Büro, doch damit ist nun Schluss. Die Royals sollen sich bereits in der Trennungsphase befinden. Die Queen habe laut einem Bericht des britischen Klatschportals "Daily Star" einen neuen Haushalt für Prinz Harry und seine Ehefrau Meghan Markle gebildet. Dessen Büro wird vom Kensington Palast in den Buckingham Palast ziehen. Laut "Daily Star" soll Queen Elizabeth II. diesen Schritt sehr befürworten.

Herzogin Meghan: Trennung von Schwägerin Kate Middleton

Weiterhin ist beim "Daily Star" zu lesen, dass sich der Herzog und die Herzogin von Sussex bereits um eine neue Leiterin ihres Kommunikationsteams bemüht haben: Die Kampagnenberaterin von Hillary Clinton, Sara Latham, soll demnach bald zum royalen Haushalt gehören. Mit Sicherheit nicht die einzige Neuernennung nach der Haushalt-Trennung von Prinz William und seiner Ehefrau Kate Middleton. Unterstützung sollen Prinz Harry und Meghan Markle in der Trennungsphase von der Queen höchstpersönlich und von Prinz Charles erhalten.

Prinz Harry und Meghan Markle verlassen Prinz William und Kate Middleton

Die räumliche Trennung des royalen Quartetts ist bereits seit Wochen beschlossen. Harry und Meghan werden den Kensington Palast verlassen und ins Frogmore Cottage auf dem Anwesen von Schloss Windsor ziehen. Prinz William und Herzogin Kate hingegen bleiben im Kensington Palast. "Jetzt haben sie ihre eigenen Familien, sie sind nicht mehr aufeinander angewiesen. Sie sind zu unterschiedlichen Menschen mit unterschiedlichen Lebensperspektiven geworden", wurde bereits im Februar ein angeblicher Insider von der "Sun" zitiert. Bis der neue Haushalt allerdings startklar ist, bleibt das Team von Herzogin Meghan und ihrem Ehemann Prinz Harry im Kensington Palast.

Kommt die Trennung Kate Middleton und Meghan Markle zugute?

Der Außendarstellung der beiden Paar könnte diese strikte Trennung der Haushalte zugute kommen. Wurde doch in den vergangenen Wochen immer wieder über angebliche Streitereien zwischen Kate Middleton und Meghan Markle spekuliert.

FOTOS: Meghan Markle Herzogin Meghans schönste Schwangerschaftslooks

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser