Daniela Büchner bei "stern TV": Traurige Beichte! "Wir hatten die Kontrolle völlig verloren"

Nach dem Tod von Jens Büchner ist das Leben von Daniela Büchner nicht mehr, wie es einmal war. Bei "stern TV" sprach die Ehefrau von Mallorca-Jens erstmals live im TV über ihren Verlust, ihre Ängste und ihr altes Leben.

Daniela Büchner hat den tragischen Verlust ihres Mannes noch lange nicht verarbeitet. Bild: dpa

Seit dem 17. November 2018 ist für Daniela Büchner nichts mehr, wie es einmal war. Ihr geliebter Ehemann Jens Büchner verlor an diesem Tag den Kampf gegen den Krebs. Inzwischen sind fast vier Monate vergangen und die 41-Jährige gibt alles dafür, ihr Leben und das ihrer Kinder wieder in normale Bahnen zu lenken. Bei "stern TV" sprach die Witwe am Mittwochabend erstmals live im TV über den Verlust ihres Mannes, die gemeinsame Vergangenheit und ihre Zukunft ohne Mallorca-Jens.

Jens und Daniela Büchner durch "Goodbye Deutschland" bekannt

Bekannt wurden Jens und Daniela Büchner durch die Vox-Auswanderer-Doku "Goodbye Deutschland". Jahrelang wurde das Pärchen mit Kameras begleitet, beinahe jedes Detail ihres Lebens fand im Fernsehen statt. Die Hochzeit, die Geburt ihrer Zwillinge, die Eröffnung der Fanetaria - fast kein Ereignis blieb ungefilmt. Der öffentliche Druck auf Jens und Daniela Büchner war enorm.

Daniela Büchner mit emotionaler Beichte bei "stern TV"

"Irgendwann habe ich mitten im Laden geweint, ich konnte nicht mehr. Einerseits habe ich im Laden geholfen, dann der Druck von außen, dass ich eine Rabenmutter sei. (...) Irgendwann waren wir völlig überfordert mit Auftritten, Faneteria, den Kindern – wir wussten irgendwann nicht mehr wo vorne hinten und rechts ist", gesteht Daniela Büchner im Gespräch mit "stern TV"-Moderatorin Nazan Eckes. Bei Jens Büchner schlug der ganze Stress auf die Gesundheit. Er habe jeden Tag unter Schmerzen gelitten und Tabletten nehmen müssen. "Wir hatten die Kontrolle völlig verloren über unser Leben, unsere Arbeit – aber da war es schon zu spät. Es war zu viel."

So geht es Daniela Büchner nach Jens Büchners Tod

Noch immer sei sie dabei, den tragischen Verlust zu verarbeiten. Gehen lassen könne sie ihren Mann noch immer nicht. "Ich habe nicht nur meinen Mann, sondern meinen besten Freund, meinen Seelenverwandten verloren. Er fehlt mir sehr als Mensch. (...) So wie ich mit meinem Mann glücklich war, werde ich nie wieder glücklich. Diese alte Danni existiert nicht mehr. Sie ist mit ihm gegangen", ist sich Daniela Büchner sicher.

Zukunft ohne Mallorca-Jens: DAS plant Daniela Büchner

Für die Zukunft hat Daniela Büchner keine konkreten Pläne. Sie wolle die Fanetaria auf Mallorca auch ohne Jens Büchner weiterführen. Bis dahin habe sie allerdings erst einmal nur eines im Sinn: Das Wohl ihrer Kinder.

Kritik an Vox und den letzten "Goodbye Deutschland"-Szenen mit Jens Büchner

Vergangenen Montag zeigte Vox die letzten "Goodbye Deutschland"-Szenen mit Jens Büchner und musste sich im Anschluss an die Sendung der Kritik der Fans stellen. "Wie kann ein TV Sender so etwas senden? Pietätlos hoch zehn!!! Das hat es noch im TV gegeben, einfach nur geschmacklos. So einen unterirdischen Sender wird bei uns nicht mehr eingeschaltet, sondern gelöscht!", lautet ein wütender Kommentar auf der Instagram Seite von "Goodbye Deutschland".

Fans empört über letzte "Goodbye Deutschland"-Folge mit Mallorca-Jens

Unter anderem wurde in der Sendung das letzte Bild von Jens Büchner auf dem Sterbebett gezeigt. Neben ihm seine Frau Daniela. "Ich finde es so herabwürdigend gar menschenunwürdig einen sterbenden Menschen so noch einmal im Fernsehen zu präsentieren", zeigte sich ein weiterer Fan entsetzt. Daniela Büchner allerdings verteidigte ihre Entscheidung, die letzten Momente von Ehemann Jens im TV zu zeigen, bei "stern TV": "Mein Mann hat in der Öffentlichkeit gelebt und geliebt, deshalb gehe ich auch damit an die Öffentlichkeit."

VIDEO: Kritik an Vox wegen neuer "Goodbye Deutschland"-Folge
Video: It's In TV

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser