14.03.2019, 10.25 Uhr

Meghan Markle: Beendet das Royal Baby den finsteren Familienstreit?

Nicht mehr lange, dann bringt Meghan Markle ihr erstes Kind zur Welt. Doch für die Herzogin waren die vergangenen Monate Stress pur. Begräbt sie nach der Geburt des Babys endlich das Kriegsbeil mit ihren Verwandten?

Versöhnt sich Herzogin Meghan nach der Geburt des Kindes endlich mit ihrer Familie? Bild: Tolga Akmen/PA Wire/dpa

In wenigen Wochen soll das erste Baby von Herzogin Meghan und Prinz Harry auf die Welt kommen. Als ob die Schwangerschaft nicht schon stressig genug wäre, hat Meghan auch mit familiären Problemen zu kämpfen. Kehrt nach der Geburt des Kindes endlich wieder Harmonie ein?

Meghan Markle ist schwanger: Baby-Geburt von Kind mit Prinz Harry rückt näher

Seit der Hochzeit von Meghan Markle und Prinz Harry im Mai 2018 warten Royal-Fans gespannt auf das erste Kind des Ehepaars. Nachdem der Kensington Palast bereits im Oktober 2018 bestätigte, dass Herzogin Meghan schwanger sei, rückt der Geburtstermin immer näher. Noch im Frühjahr 2019 soll das Kind auf die Welt kommen. Und schon jetzt sieht man der Herzogin an, dass es nicht mehr lange dauern kann. Doch Herzogin Meghan hat auch mit familiären Problemen zu kämpfen.

Meghan Markle im Streit mit Vater Thomas und Schwester Samantha

Vor allem ihre Verwandtschaft brachte Meghan Markle in den vergangenen Monaten schlechte Presse. Besonders Vater Thomas Markle machte sich unbeliebt, indem er private Informationen über die Herzogin an die Öffentlichkeit weiter gab. Und auch Halbschwester Samantha Markle fiel mit miesen Lästerattacken unangenehm auf. Doch glaubt man der britischen Presse, könnte sich Meghans Verhältnis zu ihren Verwandten nach der Geburt ihres Kindes vielleicht wieder normalisieren.

Lädt Herzogin Meghan Vater Thomas und Schwester Samantha nach Baby-Geburt ein?

"Sie plant, ihrer Familie den Olivenzweig zu reichen und sie einzuladen, nachdem das Baby geboren ist", behauptet eine anonyme Palastquelle gegenüber "MailOnline". Meghan würde dafür beten, dass das Baby die Familie wieder zusammenbringt, berichtet "MailOnline" weiter. Sie hoffe, dass durch die Einladung wieder Frieden einkehren könnte und ihre Verwandtschaft endlich damit aufhört, sie zu kritisieren. Ob es nach der Geburt jedoch wirklich zu einem Treffen des Markle-Clans kommt, ist aktuell noch ungewiss. Zumindest ihr Streit mit Herzogin Kate scheint inzwischen beigelegt zu sein.

FOTOS: Meghan Markle Herzogin Meghans schönste Schwangerschaftslooks

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

jat/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser