Bestechungsskandal: Felicity Huffmann und Lori Loughlin wegen Bestechung angeklagt

Harte Vorwürfe gegen die beiden Schauspielerinnen Felicity Huffman und Lori Loughlin. Die Staatsanwaltschaft wirft ihnen Bestechung vor. Sie sollen ihren Kindern Studienplätze illegal "gekauft" haben.

Lori Loughlin (l.) und Felicity Huffman sind in den Bestechungsskandal verwickelt Bild: [M] DFree / Shutterstock.com/spot on news

Ein Bestechungsskandal erschüttert derzeit die Vereinigten Staaten von Amerika. Und mittendrin: die beiden Schauspielerinnen Felicity Huffman (56, "Desperate Housewives") und Lori Loughlin (54, "Full House"). Wie übereinstimmend US-Medien unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft im Bundesstaat Massachusetts berichten, sind insgesamt 50 Personen angeklagt, darunter eben auch die beiden Darstellerinnen. Angeblich sollen "enorme Summen" geflossen sein, um deren Kinder auf begehrten Hochschulen wie die Universitäten von Yale oder Stanford unterzubringen.

Hier gibt es alle Folgen der "Desperate Housewives" mit Felicity Huffman

Die betroffenen Hochschulen selbst sollen allerdings nicht unter Verdacht stehen. Eine Agentur soll seit 2011 insgesamt rund 25 Millionen Dollar (ca. 22 Mio. Euro) angenommen haben. Involvierte Trainer hätten Sport-Stipendien vergeben haben, unabhängig von den Leistungen der angehenden Studierenden. Auch bei klassischen Aufnahmeprüfungen soll betrogen worden sein, so der Vorwurf. Für einen einzigen Studienplatz seien bis zu 6,5 Millionen Dollar (ca. 5,75 Mio. Euro) geflossen sein.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser