11.03.2019, 09.28 Uhr

Jan-Michael Vincent ist tot: "Airwolf"-Star mit 74 Jahren an Herzversagen gestorben

Jan-Michael Vincent wurde durch seine Rolle als Stringfellow Hawke in der TV-Serie "Airwolf" zum Star und Frauenliebling. Jetzt wurde bekannt, dass der Mime bereits im Februar 2019 an Herzversagen gestorben sei.

"Airwolf"-Star Jan-Michael Vincent starb an Herzversagen. Bild: Wally Fong/AP/dpa

Jan-Michael Vincent wurde als todesmutiger Helikopter-Pilot Stringfellow Hawke in der TV-Serie "Airwolf" weltberühmt. Die Actionserie punktete dank ihres gut aussehenden Hauptdarstellers nicht nur bei Actionfans. Bereits am 10. Februar 2019 ist Jan-Michael Vincent in einem Krankenhaus in North Carolina nun von uns gegangen. Wie unter anderem TMZ berichtet, sei der Schauspieler an Herzversagen gestorben.

Jan-Michael Vincent springt 2012 dem Tod nur knapp von der Schippe

Der am 15. Juli 1944 in Denver, Colorado, geborene Jan-Michael Vincent war schon 2012 gerade so dem Tod entgangen. Damals musste ihm wegen eines schweren Infektes das rechte Bein abgenommen werden.

In den 1960er Jahren war der gut aussehende Amerikaner von einem Talentsucher entdeckt worden. Nach kleineren Rollen in TV-Serien wie "Lassie" und "Bonanza" wirkte er in Spielfilmen an der Seite von Stars wie John Wayne ("Die Unbesiegten"), Robert Mitchum ("Nach Hause") und Charles Bronson ("Kalter Hauch") mit. In dem Disney-Film "Big Boy - Der aus dem Dschungel kam" übernahm er 1973 die Hauptrolle.

"Airwolf" macht Jan-Michael Vincent zum Star und lässt ihn heftig abstürzen

Die 1984 gestartete Serie "Airwolf" war Fluch und Segen zugleich für den Schauspieler. Zum einen galt er während seines Engagements für die Serie um einen überschallschnellen Kampfhubschrauber als bestbezahlter TV-Schauspieler seiner Zeit. Zum anderen kam er mit dem Ruhm nicht klar. Schnell machten Gerüchte um übermäßigen Alkohol- und Drogen-Konsum die Runde. Als die teure Serie 1986 auch wegen Vincents schwierigem Lebenswandel abgesetzt wurde, fiel der Mime in ein tiefes Karriere-Loch.

"American Soldier" oder "Maximum Force 2" hießen die Projekte, die ihm nun nur noch angeboten wurden. 2002 stand er zum letzten Mal vor der Kamera. Nach eigenem Angaben war zuletzt auch verschuldet. Er hinterlässt eine Tochter aus seiner geschiedenen Ehe mit Bonnie Portman.

Lesen Sie auch:Luke Perry tot: "Beverly Hills, 90210"-Star (†52) nach Schlaganfall gestorben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser