11.03.2019, 11.56 Uhr

Keith Flint ist tot: Selbstmord! "Prodigy"-Sänger († 49) hat sich erhängt

Mit Songs wie "Firestarter" und ihrem charismatischen Frontmann Keith Flint wurde die britische Band "The Prodigy" berühmt. Der exzentrische Sänger war im Alter von 49 Jahren tot aufgefunden worden. Angeblich hat er sich erhängt.

Keith Flint, der exzentrische Frontmann der Band "The Prodigy", ist mit 49 Jahren verstorben. Bild: Hugo Marie / EPA / picture alliance / dpa

Kaum eine Band prägte den Sound der 1990er Jahre so wie "The Prodigy": Mit Songs wie "Firestarter", "Smack My Bitch Up" oder "Breathe" schockte die Acid-House-Combo um Frontmann Keith Flint die Musikwelt. Jetzt ist die Stimme von "The Prodigy" für immer verstummt: Keith Flint ist im Alter von 49 Jahren gestorben, wie zahlreiche britische Medien berichten.

Keith Flint tot: "Prodigy"-Sänger mit 49 Jahren leblos aufgefunden

Wie beispielsweise in der "Daily Mail" zu lesen ist, wurde der leblose Körper des Musikers im Haus des Sängers in Dunmow in der südenglischen Grafschaft Essex entdeckt. Die Polizei habe Hinweise erhalten, dass es um die Gesundheit des exzentrischen Musikers nicht zum Besten stehen könnte, weshalb sich die Ordnungshüter Zutritt zum Haus verschafften. Für Keith Flint kam jedoch jede Hilfe zu spät.

Keith Flint starb durch Selbstmord laut "Prodigy"-Kollegen

Der Musiker soll Selbstmord begangen haben, wie aus einem Instagram-Posts von Keith Flints Bandkollegen Liam Howlett hervorgeht. "Ich kann nicht glauben, dass ich das sage, aber unser Bruder Keith hat sich am Wochenende das Leben genommen. Ich bin entsetzt, verdammt verärgert,verwirrt und mein Herz ist gebrochen", so der Keyboarder von "The Prodigy" zum Ableben seines langjährigen Kollegen. Wie die "Daily Mail" schreibt, wird über eine mögliche vorangehende Trennung von Flint und seiner Ehefrau spekuliert. Eine Bestätigung gibt es dafür nicht.

Keith Flint: Todesursache wird als "nicht verdächtig" behandelt

Aus Ermittlerkreisen sei zu vernehmen gewesen, der Tod von Keith Flint werde nicht als verdächtig behandelt. Eine Obduktion soll Gewissheit über die Todesursache von Keith Flint bringen. Die Angehörigen des "Prodigy"-Stars seien über das Ableben von Keith Flint informiert worden. Keith Flint war nach der Trennung von seiner Partnerin Gail Porter mit der japanischen DJane Mayumi Kai verheiratet.

Wie Gerichtsmediziner Lynsey Chaffe eine Woche nach dem Tod erklärte, starb der Musiker durch Erhängen. Auf die toxikologischen Befunde müsse noch gewartet werden.

Tod von "The Prodigy"-Frontmann vor Konzert-Sommer 2019

Der plötzliche Tod von Keith Flint dürfte nicht nur für "Prodigy"-Fans einen schweren Schlag bedeuten: Die Band war erst kürzlich nach Großbritannien zurückgekehrt, nachdem eine Australien-Tour auf dem Programm stand. Im Mai 2019 hätten "The Prodigy" durch die USA touren sollen, auch waren Auftritte bei Festivals wie dem Highfield in Deutschland geplant.

Schon gelesen? Ex-The-Cure-Drummer (68) ist gestorben

FOTOS: Abschied von den Promis Diese Stars sind 2019 gestorben

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser