Meghan Markle, Prinz Charles, Prinz Daniel: Fans in Sorge! Düstere Vorhersagen für DIESE Royals!

Auch im Leben eines Royals ist nicht jeder Tag wie der andere. Meghan Markle, Prinz Charles, Herzogin Camilla und Prinz Daniel von Schweden mussten in dieser Woche einige schlechte Vorhersagen ertragen.

Meghan Markle, Prinzessin Victoria und Prinz Charles landeten in den Schlagzeilen. Bild: dpa

Turbulente Woche für die Royals in Großbritannien und Schweden. Meghan Markle, Kate Middleton, Herzogin Camilla und auch Prinz Daniel sorgten in dieser Woche wieder einmal - wenn auch oftmals unfreiwillig - für die ein oder andere dramatische Schlagzeile.

Meghan Markle: Baby-Geschlecht endlich enthüllt

Im Falle von Meghan Markle dreht sich noch immer alles um sie und ihr ungeborenes Baby. Nicht nur die strengen Geburtsregeln, denen Herzogin Meghan in wenigen Wochen Folge leisten muss, wurden in dieser Woche publik. Auch das Geschlecht des Kindes scheint nun endgültig bekannt zu sein. Denn bei der Baby-Party in New York sei die Deko durchweg in Pastelltönen und viel rosa gehalten worden.

Prinz Harry rastet aus! Schwangere Herzogin Meghan bedrängt

Prinz Harry, der über Spekulationen wie diese mit Sicherheit nur herzlich lachen kann, brachte sich in dieser Woche ebenfalls ins Gespräch. Bei einem Termin in Marokko bedrängte ein Kameramann die schwangere Herzogin Meghan. Der werdende Vater rastete förmlich aus und las dem Fremden die Leviten. Da gingen wohl die Vaterinstinkte mit ihm durch.

Prinz Charles' geheimer Sohn "Prinz Simon" will Vaterschaftstest erzwingen

Das Thema "Vaterschaft" beschäftigte in dieser Woche auch Prinz Charles und seine Gattin Camilla Parker Bowles. Der Australier Simon Dorante-Day, der bereits Anfang Februar mit seinen wilden Behauptungen, er sei der uneheliche Sohn des Thronfolgerpaares, für Wirbel sorgte, meldete sich erneut zu Wort. Er bestehe auf einen Vaterschaftstest und werde diesen, wenn es sein muss, mit rechtlichen Schritten durchsetzen. Er selbst nennt sich bereits "Prinz Simon".

Sorge um den Gesundheitszustand von Camilla Parker Bowles

Was für ein Wirbel. Dabei haben Prinz Charles und Herzogin Camilla ganz andere Sorgen. Leben die britischen Royals doch mit der ständigen Angst, Camilla Parker Bowles könnte ebenso wie ihre Mutter Rosalind Shand an Osteoporose erkranken. Diese starb im Alter von gerade einmal 72 Jahren an der heimtückischen Krankheit. Bleibt zu hoffen, dass Camilla, die im Juli 72 wird, dem Schicksal einer Knochenschwund-Erkrankung entgehen kann.

Große Angst um Prinzessin Victorias Mann Prinz Daniel

Eine, die eine solche ständige Sorge und Angst um den geliebten Partner ebenfalls kennt, ist Prinzessin Victoria von Schweden. Seit mittlerweile zehn Jahren lebt ihr Mann Prinz Daniel mit einer Spender-Niere, die ihm sein Vater Olle Westling 2009 spendete. Ein Spenderorgan wie dieses "hält" allerdings nicht ewig. Gut möglich also, dass Prinz Daniel in naher Zukunft ein neues Organ benötigt. Doch darüber sollte sich das schwedische Traumpaar Gedanken machen, wenn es soweit ist.

FOTOS: Meghan Markle Herzogin Meghans schönste Schwangerschaftslooks

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

fka/jat/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser