27.02.2019, 08.54 Uhr

Prinz Charles und Bruder Prinz Edward: Keine Geschwisterliebe! Bei DIESEN Royals herrscht Knatsch

Seine Familie kann man sich bekanntlich nicht aussuchen - selbst bei den Royals sind sich einige Verwandte nicht sonderlich grün. Bei wem der royale Haussegen schief hängt, wurde jetzt in einer Royals-Doku enthüllt.

Die britischen Royals auf einem harmonischen Familienportrait - doch zwischen den Kindern von Queen Elizabeth II. und Prinz Philip soll die Idylle getrübt sein. Bild: Tim Graham / Pool / picture alliance / dpa

Wer dieser Tage die Klatschgazetten durchblättert und auf Meldungen aus dem britischen Königshaus stößt, der könnte leicht den Eindruck bekommen, dass sich die Angehörigen von Queen Elizabeth II. dieser Tage spinnefeind sind. Angeblich herrscht bei den Schwägerinnen Kate Middleton und Meghan Markle Zickenzoff vom feinsten, ja selbst die sonst so vertrauten Brüder Prinz William und Prinz Harry sollen es ihren Ehegattinnen gleichtun und einen Streit vom Zaun gebrochen haben. Jetzt gesellt sich offenbar ein weiteres Duo zu den royalen Streithähnen dazu.

TV-Doku enthüllt Bruder-Zwist im britischen Königshaus

Über den Bruderzwist, der angeblich hinter den Palastmauern schwelt, wurde jüngst im britischen Fernsehen berichtet. In seiner zweiteiligen Fernseh-Doku "Paxman On The Queen's Children" wagte der Journalist Jeremy Paxman einen Blick ins Königshaus und enthüllte für den TV-Sender Channel 5 diverse Skandale und Skandälchen der Blaublüter. Dabei will der TV-Journalist erfahren haben, dass es um die brüderliche Beziehung zwischen Prinz Charles und Prinz Edward nicht zum Besten bestellt ist.

Prinz Charles und Prinz Edward: Die Söhne von Queen Elizabeth II. sind sich nicht grün

Vielmehr soll das Verhältnis zwischen dem ältesten und dem jüngsten Sprössling von Queen Elizabeth II. seit jeher angespannt und distanziert gewesen sein. Der Altersunterschied von 16 Jahren habe dazu ebenso beigetragen wie die Sonderstellung von Prinz Charles, der als Thronfolger seit jeher gewisse Privilegien genießen durfte.

Enthüllt! DAS ist das Lieblingskind von Queen Elizabeth II.

Doch wie heißt es so schön: Wenn zwei sich streiten, freut sich der Dritte. Dies trifft angeblich auch auf die Familie von Queen Elizabeth II. zu. Denn während Prinz Charles und Prinz Edward damit beschäftigt waren, sich aus dem Weg zu gehen, kam ein anderer in den Genuss, das Lieblingskind von Queen Elizabeth II. zu werden. Kein Geringerer als Prinz Andrew sei der Lieblingssohn der Königin gewesen, weil der heute 59-Jährige stets ein Mann der Tat gewesen sei, sich mit Feuereifer in seine militärische Ausbildung stürzte und sich im Falklands-Krieg an vorderster Front hervortat.

Schon gelesen?Queen Elizabeth II. stinksauer! DIESE Skandale gingen ihr zu weit

Armer Prinz Edward! Seine Mutter Queen Elizabeth II. verschwitzte seinen Geburtstag

Dass die britischen Fernsehzuschauer bei "Paxman On The Queen's Children" Mitleid mit Prinz Edward bekamen, hatte jedoch auch einen anderen Grund: "Paxman On The Queen's Children" zufolge soll Queen Elizabeth II. höchstselbst den Geburtstag ihres jüngsten Sohnes vergessen haben! Das peinliche Versäumnis habe sich ereignet, als Prinz Edward Mitte zwanzig war, so das Rechercheergebnis von Jeremy Paxman.

FOTOS: 65. Thronjubiläum der Queen Ein Blick ins private Fotoalbum der Queen
zurück Weiter 65. Thronjubiläum der Queen: 65 Bilder aus ihrem ungewöhnlichen Leben (Foto) Foto: imago/United Archives International/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser