26.02.2019, 11.26 Uhr

Harvey Weinstein: Harvey Weinstein will eine Anwältin einstellen

Der ehemalige Star-Produzent Harvey Weinstein ist auf der Suche nach einer Anwältin. Was verspricht er sich von einer weiblichen Verteidigerin?

Harvey Weinstein will eine Anwältin Bild: Image Press Agency/ImageCollect/spot on news

Strategie-Wechsel: Der ehemalige Star-Produzent Harvey Weinstein (66, "Der Herr der Ringe", "Sin City", "Scream" etc.) will unbedingt eine Frau als Verteidigung an seiner Seite haben. Doch bis dato ist die Suche erfolglos, wie die New York Post" weiter meldet. Weinsteins Sprecherin Juda Engelmayer behauptete zwar, dass er mehrere Anwältinnen bereits engagieren konnte, doch er sucht weitere.

"MUTIG: Das Enthüllungsbuch aus der Traumfabrik Hollywoods" von Rose McGowan können Sie hier bestellen

Im vergangenen Monat wurde bereits berichtet, dass Weinstein Pamela Mackey engagiert habe, jene Anwältin also, die den ehemaligen US-Basketballspieler Kobe Bryant (40) erfolgreich gegen einen Vergewaltigungsvorwurf verteidigt hatte. Sie sollte Weinsteins Team um Jose Baez und Ronald S. Sullivan Jr. verstärken. Doch laut dem Medienbericht konnte man sich nicht über das Honorar einigen und so arbeitet sie nun nicht für den früheren Medienmogul, dem in diesem Prozess vorgeworfen wird, 2013 eine Frau vergewaltigt und 2006 gewaltsamen Sex mit einer anderen Frau gehabt zu haben.

Weinstein muss sich am 3. Juni vor Gericht verantworten. Im Falle einer Verurteilung droht ihm eine lebenslange Haft. Sein erster Anwalt, Ben Brafman, kündigte vergangenen Monat, weil Weinstein ein Team an Verteidigern haben wollte.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser