23.02.2019, 19.14 Uhr

Gus Backus ist tot: Friedlich eingeschlafen! Schlager-Legende stirbt mit 81 Jahren

Der US-amerikanische Schlagersänger Gus Backus ist tot. Er wurde 81 Jahre alt. Seine größten Erfolge feierte Backus in den 1960ern. Bekannt geworden ist Gus Backus vor allem durch seinen Hit "Da sprach der alte Häuptling der Indianer".

Der einstige Schlagerstar Gus Backus ist tot. Bild: dpa

Traurige Nachricht aus der Musikwelt: Der Schlager-Star Gus Backus ist tot. Der "Der Mann im Mond"-Interpret starb am Donnerstag nach langer, schwerer Krankheit im Alter von 81 Jahren zu Hause in Germering nahe München, wie seine Kinder am Freitag der Deutschen Presse-Agentur mitteilten.

Gus Backus ist tot: Schlager-Star stirbt mit 81 Jahren nach schwerer Krankheit

Bekannt geworden ist Gus Backus vor allem durch seinen Hit "Da sprach der alte Häuptling der Indianer". Sein Markenzeichen war der amerikanische Akzent. Laut seinem Sohn Jeffrey Backus (48) sei der Schlagersänger "friedlich eingeschlafen". "Mein Vater war für mich ein Superheld. Er war immer für mich da. Nicht nur wegen der Musik war er für mich ein ganz Großer, er war auch mein bester Freund", zitiert "Bild" den 48-Jährigen.

"Da sprach der alte Häuptling der Indianer" und "Sauerkraut Polka"waren seine größten Hits

Gus Backus, der als US-Soldat Mitte der 50er-Jahre nach Wiesbaden kam, war neben seiner musikalischen Karriere auch als Schauspieler tätig. Backus stand für mehr als 30 Filme vor der Kamera. Seinen berühmtesten Auftritt hatte er in der österreichischen Filmkomödie "Unsere tollen Tanten" (1961) mit seiner "Sauerkraut Polka".Der gebürtige Amerikaner wirkte zudem in dem Klassiker "Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett" mit. Seine größten musikalischen Erfolge feierte der Sänger in den1960ern.

Im Jahr 1973 kehrte Backus dem Showgeschäft den Rücken und ging zurück in die USA,wo er unter anderem als Vorarbeiter auf Ölfeldern in Texas arbeitete. "Hauptsache, man konnte laufen und hatte zwei Arme und ein gesundes Kreuz - und man war willig", erinnerte er sich an diese Zeit. Zu diesem Zeitpunkt wurden immer wieder Todesgerüchte um Backus laut, da er während dieser Zeit in Deutschland als verschollen galt.

Gus Backus und die Frauen

Insgesamt war Backus dreimal verheiratet.In Wiesbaden stationiert, lernte er dort seine erste Frau Karin kennen, mit der er drei Kinder bekam. Die Ehe ging in die Brüche.Auch seine zweiten Ehe mit Balletttänzerin Heidelore scheiterte. In den USA heiratete er ein drittes Mal, doch seine Frau Byra starb im Jahr 2001.

Backus sortierte sein Leben neu und kehrte zu seiner Familie in Deutschland und seiner früheren Liebe Heidelore zurück - die beiden heirateten ein zweites Mal. 

Sein letzter Wunsch! Backus wird im engsten Familienkreis beigesetzt 

Zu seinem 80. Geburtstag im September 2017 hatte er sich im Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur noch gewünscht, 90 Jahre alt zu werden. Hintergründe zu seiner Krankheit nannte die Familie nicht. Backus hinterlässt vier Kinder. Eine große Trauerfeier ist nicht geplant. Backus werde im engsten Familienkreis beigesetzt, sagte seine Tochter. "Das war sein Wunsch."

FOTOS: Abschied von den Promis Diese Stars sind 2019 gestorben

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser