24.02.2019, 07.44 Uhr

Meghan Markle: Marokko-Reise! Schwebt Herzogin Meghan in Lebensgefahr?

Kurz vor der Geburt ihres ersten Kindes befindet sich Meghan Markle für drei Tage in Marokko. Herzogin Meghan reist jedoch nicht nur mit Ehemann Prinz Harry, sondern auch mit der Angst vor einem Terror-Anschlag.

Schwebt Meghan Markle aufgrund ihrer Reisepläne in Lebensgefahr? Bild: Wattie Cheung / Daily Mail / PA Wire / picture alliance / dpa

Meghan Markle hat nur noch wenige Wochen Zeit, ihre Zweisamkeit mit Ehemann Prinz Harry zu genießen, denn im April 2019 wird die Herzogin von Sussex zum ersten Mal Mutter. Doch anstatt die Füße hochzulegen und vor der Entbindung zu entspannen, reist Meghan Markle eifrig durch die Welt.

Meghan Markle im Reise-Stress - nächster Stopp Marokko!

Gerade erst kehrte die 37-Jährige aus den USA zurück, wo Herzogin Meghan mit ihren Freunden eine rauschende Baby-Party in New York feierte. Jetzt düst die werdende Mutter erneut ins Ausland - diesmal steht für Herzogin Meghan und ihren Gatten Prinz Harry ein Besuch in Marokko an. Ab Samstag soll das Paar drei Tage lang in Nordafrika weilen und Termine im Namen der britischen Regierung absolvieren, ist unter anderem im "Daily Star" zu lesen.

Meghan Markle in Gefahr? Terror-Warnung für Marokko veröffentlicht

Als wäre die Auslandsreise für die schwangere Herzogin nicht schon anstrengend genug, sorgen jetzt auch Sicherheitsbedenken für eine zusätzliche Belastung. Das britische Außenministerium zeigte sich besorgt um die Sicherheit von Herzogin Meghan und Prinz Harry, denn laut offizieller Reisewarnung sei das Risiko terroristischer Anschläge in Marokko derzeit besonders hoch. Reisende, die sich in Marokko aufhalten, sollen demnach "jederzeit wachsam sein", um möglichen Anschlägen durch die Terrormiliz IS entgehen zu können. Vor allem Briten seien aufgrund der Konflikte im Irak und in Syrien in dem nordafrikanischen Land gefährdet.

FOTOS: Meghan Markle HIER hat Herzogin Meghan gegen die royale Kleiderordnung verstoßen
zurück Weiter Herzogin Meghans Verstöße gegen die royale Kleiderordnung (Foto) Foto: imago/Matrix/spot on news Kamera

Herzogin Meghan kommt nicht zur Ruhe - so voll ist ihr Terminplan

Ob Herzogin Meghan und Prinz Harry angesichts ihres vollen Terminplans Zeit haben, sich über Terrorgefahren Gedanken zu machen, ist fraglich. Nach der Ankunft in Casablanca am Samstagabend stehen für das Paar Besuche in diversen Schulen, ein Empfang des britischen Botschafters sowie Termine in Jugendzentren auf dem Plan.

Folgen Sie News.de schon bei Facebookund Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser