13.02.2019, 19.21 Uhr

Usher: US-Sänger gerät mit Freund in Schießerei

Riesenschock für die beiden US-Rapper Usher und Rich The Kid. Letzterer wurde Opfer eines Raubüberfalls, mehrere Schüsse fielen. Usher befand sich zu dem Zeitpunkt bereits im Gebäude.

Usher blieb bei der Schießerei unverletzt. Bild: taniavolobueva / Shutterstock.com/spot on news

Glück im Unglück für die beiden Rapper Usher (40, "Yeah!") und Rich The Kid (26, "Splashin"). Vor einem Tonstudio in West Hollywood, in dem die beiden derzeit an einem gemeinsamen Song arbeiten, gab es am Dienstag eine Schießerei. Beide blieben unverletzt, ein Bodyguard von Rich The Kid soll allerdings laut Informationen der Webseite "TMZ" mit einer Pistole niedergeschlagen und ins Krankenhaus eingeliefert worden sein.

Hier gibt es das Album "Hard II Love" von Usher

US-Sänger Usher und Rapper Rich The Kid geraten in Schießerei und bleiben unverletzt

Angeblich sollen drei Männer Rich The Kid und dessen Begleiter vor dem Studio im US-Bundesstaat Kalifornien abgefangen und ausgeraubt haben. Die Angreifer hätten im Laufe des Überfalls mehrere Schüsse abgegeben und seien anschließend mit dem erbeuteten Schmuck und Geld in einem Fahrzeug geflohen. Usher sei zu dem Zeitpunkt des Angriffs im Inneren des Studios gewesen, zitiert "TMZ" die örtlichen Behörden.

Lesen Sie auch:Tödlicher Raubüberfall in Landstuhl: Vater verteidigt Familie und sticht Räuber mit Küchenmesser ab.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

pap/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser