Meghan Markle: Jetzt reicht es ihr! Herzogin Meghan wehrt sich gegen falsche Berichte

Prinz Harry und Herzogin Meghan ließen sich erneut gemeinsam in London sehen. Die beiden verrieten dabei, wie sehr sie sich auf die Geburt ihres Babys freuen. Und Meghan räumte dabei mit bösen Gerüchten auf.

Prinz Harry und Herzogin Meghan bei den Endeavour Fund Awards in London. Bild: imago/i Images

Herzogin Meghan (37) und Prinz Harry (34) legten einen stilsicheren Auftritt hin, als sie in London die Endeavour Fund Awards besuchten. Die 37-Jährige hüllte ihren Babybauch in ein Outfit von Givenchy. Sie präsentierte eine strahlend weiße Bluse, deren Ärmel sie nach oben gekrempelt trug. Das helle Oberteil steckte in einem langen, schwarzen Rock mit Beinschlitz. Auch die dunkle Clutch, die Meghan bei sich hatte, stammte von Givenchy.

Meghan Markle und Prinz Harry: Er scherzt über den Babybauch seiner Frau

Dazu hatte die schwangere Herzogin spitze Pumps von Aquazzura kombiniert, ebenfalls in Schwarz. Ihre Haare hatte sie zu einem tiefen Dutt nach hinten gebunden. Bei dem Event in London soll Harry, gekleidet in einen dunklen Anzug mit weißem Hemd, auch über das "schwere Baby" im Bauch seiner Frau gescherzt haben, während sie laut "Daily Mail" von ihrem Ehemann schwärmte: "Er wird der beste Papa sein." Das royale Traumpaar erwartet das erste gemeinsame Kind im Frühjahr.

Herzogin Meghan mit Rückhalt in Mobbing-Diskussion

Meghan Markles Aussagen erhalten einen Tag nach den Berichten über ihre Mobbing-Krise noch einmal ein ganz anderes Gewicht. Zur Erinnerung: Im "People"-Magazin äußerten angebliche Freunde der Herzogin von Sussex Bedenken zum Gesundheitszustand von Meghan Markle. "Meg hat sich still zurückgelehnt und die Lügen und Unwahrheiten ertragen. Wir machen uns Sorgen darüber, was das für sie und das Baby bedeutet.", wurde ein namentlich nicht genannter Freund zitiert.

FOTOS: Meghan Markle Herzogin Meghans schönste Schwangerschaftslooks

Das Buch "Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast. Ein modernes Märchen" von Andrew Morton gibt es hier.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/sba/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser