Alphonso Williams (57) ist tot

DSDS-Star stirbt kurz nach Krebs-Diagnose

Der ehemalige "DSDS"-Gewinner Alphonso Williams ist tot. Der 57-Jährige war an Prostata-Krebs erkrankt. Nun hat er den Kampf gegen die schwere Krankheit verloren. Er hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

mehr »
06.02.2019, 23.48 Uhr

Reaktionen: Simone Thomalla trauert um Rudi Assauer: "Du wirst fehlen"

Der Tod von Schalke-Legende Rudi Assauer hat nicht nur Fußball-Deutschland schockiert. Seine ehemalige Lebensgefährtin Simone Thomalla widmet ihm liebevolle Abschiedsworte.

Rudi Assauer und Simone Thomalla waren viele Jahre ein Paar Bild: imago/AM-Bildagentur/spot on news

Sie verbrachten viele Jahre Seite an Seite: Schauspielerin Simone Thomalla (53) und der legendäre Schalke-Manager Rudi Assauer (1944-2019) waren von 2000 bis 2009 liiert. Sie drehten sogar mehrere Werbespots zusammen. Zu seinem Tod am Mittwoch hat sich Thomalla auf ihrem offiziellen Instagram-Account zu Wort gemeldet. Zu einem Foto von Assauer, das ihn mit Zigarre im Mund und einem Pokal über der rechten Schulter zeigt, schreibt sie: "Gute Reise lieber Rudi. Du warst ein ganz besonderer Mensch und du wirst fehlen".

In das Foto hat sie zudem ein blaues Herz gemalt. Blau ist eine der Vereinsfarben des FC Schalke 04, den Assauer als Manager maßgeblich geprägt hat. Zudem setzt Thomalla das Hashtag "#unvergessen". Sie ist nicht der einzige Promi, der Assauer im Netz Tribut zollt.

Holen Sie sich hier "Rudi Assauer - Macher. Mensch. Legende"

"Mach's gut, Rudi!"

Benedikt Höwedes (30), der insgesamt 16 Jahre für den FC Schalke 04 spielte, veröffentlicht das gleiche Foto wie Simone Thomalla auf seinem Instagram-Account, allerdings in Schwarz-Weiß. Er kommentiert es mit den Worten: "Schalke, der Ruhrpott, die Bundesliga und der Fußball werden dich vermissen! Glück auf und Ruhe in Frieden, Manager, Macher, Kumpel!" Dahinter setzt er ein weinendes Emoticon.

Der ehemalige Fußballer Gerald Asamoah (40) spielte ebenfalls viele Jahre für den FC Schalke 04. Er postet auf Instagram ein altes Foto von sich und Assauer: "[...] Mit Rudi #Assauer ist ein großer Schalker von uns gegangen. Der Manager war damals einer der wenigen, der trotz meiner Krankheit immer an mich geglaubt hat. Ich habe ihm als Fußballer & Mensch so viel zu verdanken. [...] Immer, wenn es mir schlecht ging, konnte ich ihn anrufen. Er war immer für mich da. [...] Ich werde dich nie vergessen, Manager!"

Huub Stevens (65), der unter dem Manager Assauer Trainer bei Schalke war, sagt "SPORT1": "Ich bin tief betroffen. Denn es war nicht nur unser Manager. Ich verliere auch einen sehr guten Freund".

Ex-Nationalspieler Christoph Metzelder (38) twittert eine Karikatur von Assauer und schreibt dazu: "Mach's gut, Rudi!" Das Bild ist im Netz mehrfach zu finden. Assauer trägt darauf seinen obligatorischen Mantel und hat eine Zigarre im Mund.

Viele Fußballvereine und zahlreiche Fans erweisen Rudi Assauer im Netz ebenfalls die letzte Ehre. Aus den Posts wird klar: Ein ganz Großer ist im Alter von 74 Jahren verstorben. Ruhe in Frieden, Rudi!

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser