17.01.2019, 17.32 Uhr

Meghan Markle: Herzogin Meghan voll verknallt - aber nicht in Prinz Harry!

Meghan Markle hat sich verliebt! Bei ihrem Besuch der Tierschutzeinrichtung "Mayhew" in London hatte Herzogin Meghan nur noch Augen für einen Gast. Ein zuckersüßer Vierbeiner hatte der 37-Jährigen offenbar völlig den Kopf verdreht.

Hochschwanger und echt chic: Eleganter Auftritt von Herzogin Meghan Bild: imago/i Images/spot on news

Manchmal muss Eleganz überhaupt nicht teuer sein. Dies bewies nun die schwangere Herzogin Meghan (37) einmal mehr bei einem Auftritt während eines Charity-Events in London. Die werdende Mutter schmiss sich für ihren Besuch der Tierschutzeinrichtung "Mayhew" in ein klassisch beiges Kleid von H&M. Das enganliegende Mama-Dress, welches ihren Baby-Bauch perfekt in Szene setzte, wäre mit einem Preis von rund 35 Euro quasi für jedermann erschwinglich gewesen.

Meghan Markle entzückt in elegantem Mama-Outfit

In "Meghan: Von Hollywood in den Buckingham-Palast. Ein modernes Märchen" erfahren Sie alles über die Herzogin.

Dazu kombinierte die Frau von Prinz Harry (34) einen perfekt passenden, cremefarbenen Mantel von Armani, der allerdings mit rund 2.300 Euro schon deutlich größere Lücken im Portemonnaie hinterlassen würde. Außerdem entschied sich Meghan für High-Heels in einem ähnlichen Farbton wie Mantel und Kleid. Ihre offen getragenen Haare rundeten den eleganten Schwangerschafts-Look ab.Am Ende jedoch stahl ein zuckersüßer Vierbeiner der hübschen Herzogin kurzerhand die Show. Daran konnte auch Meghan Markles perfekter Schwangerschafts-Look nichts ändern.

Jack-Russell-Hündin stiehlt schwangerer Meghan die Show

Denn Meghan Markle selbst hatte bei ihrem Besuch im Londoner Tierheim "The Mayhew",das von ihr als Schirmherrin unterstützt wird, nur noch Augen für einen ganz besonderen Gast.Laut "Daily Mail" hatte sich die Tierliebhaberin offenbar in eine einjährige Jack-Russell-Hündin namens Minnie verliebt, die zur Adoption bestimmt war. "Sie wollte den Hund am liebsten mit nach Hause nehmen, sagte aber: "Wir können keinen weiteren Hund vor dem Baby aufnehmen, da wir dann schon genug zu tun haben!", verriet eine Besucherin dem britischen Blatt.

Herzogin Meghan total verschossen in DIESEN Vierbeiner

Auch wenn Herzogin Meghan und Prinz Harry den kleinen Vierbeiner leider nicht bei sich aufnehmen werden, so ließ es sich Meghan nicht nehmen, dem zuckersüßen Hund zumindest eine kleine Schmuse-Einheit zu verpassen. Sichtlich strahlend mit dem Hund auf dem Arm blickt die Herzogin von Sussex in die Kamera. Was für ein zuckersüßes Bild!

Meghan Markle hält die Jack-Russel Hündin Minnie auf dem Arm. Bild: dpa

Meghan Markle hat bereits zwei Hunde adoptiert

Die ehemalige Schauspielerin hatte in der Vergangenheit bereits zwei Hunde adoptiert, einen Beagle namens Guy und einen Labrador-Schäferhund-Mix namens Bogart. Während Guy mit Meghan nach Großbritannien kam, als sie von Toronto zu Prinz Harry zog, war Bogart zu alt, um zu reisen und musste bei Freunden bleiben. Harry und Meghan, die im Frühjahr ihr erstes Kind erwarten, haben noch einen weiteren Hund - einen schwarzen Labrador.

Sie können den Clip nicht sehen? Dann klicken Sie hier!

Lesen Sie auch: "Maximal 5 Jahre!" Insider sagen Herzogin Meghans Trennung voraus

Folgen Sie News.de schon bei Facebook und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de/spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser