Queen Elizabeth II.: Queen in Sorge! SO schlecht geht es Prinz Philip tatsächlich

Prinz Philip hatte seinen letzten öffentlichen Auftritt im Oktober. Seitdem hat man den Mann der Queen nicht mehr gesehen. Nun meldet ein Boulevardblatt, dass der 97-Jährige nur noch wenige Wochen leben soll.

Wie schlecht steht es um Prinz Philip? Bild: dpa

Es sind schockierende Schlagzeilen: Um die Gesundheit von Prinz Philip soll es gar nicht gut stehen. Das behauptet zumindest das US-Boulevardblatt "Globe". Es heißt, dass der Mann von Queen Elizabeth II. mit Medikamenten nur noch am Leben gehalten wird, damit sein Herzenswunsch in Erfüllung gehen kann. Er will im Frühjahr das erste Kind seines Enkels Prinz Harry willkommen heißen.

Prinz Philip: Gesundheit dramatisch verschlechtert

Laut "Globe" soll sich der Gesundheitszustand des britischen Royals rapide verschlechtern. Der 97-Jährige soll ganztägig gepflegt werden."Es ist herzzerreißend für Ihre Majestät, aber es wurde ihr gesagt, dass Philip nur noch wenige Wochen zu leben hat", soll eine unbekannte Quelle gegenüber dem Boulevardblatt gesagt haben. "Aber er hält sich am Leben fest, und die täglichen Spritzen geben ihm die Energie, die er braucht, um auf der grundlegendsten Ebene zu funktionieren."

Royals in Sorge um Prinz Philip

Ein offizielles Statement vom Palast gibt es nicht. Jedoch führte bereits seine Abwesenheit bei der Weihnachtsfeier der britischen Königsfamilie zu einigen Spekulationen. Den letzten öffentlichen Auftritt hatte der 97-Jährige im Oktober zur Hochzeit von Prinzesin Eugenie.Wie schlecht geht es Prinz Philip?

Auch die "Neue Post" schockt mit einer dramatischen Meldung um Philip. Der Butler Graham auf Schloss Windsor soll plötzlich aus dem Privatleben seiner Königin plaudern. "Ich sah, wie die Königin die zitternde Hand ihres Mannes hielt. Er lag mit geschlossenen Augen auf einem Sofa. Sie sagte: 'Philip, ich brauche dich. Verlass mich nicht!'", zitiert das Blatt den Butler.

Seit mehr als 70 Jahren sind Elizabeth und Philip verheiratet. Er war stets ihre größte Stütze. Wie soll die Queen nur ohne Philip leben? Hoffentlich bewahrheiten sich diese schrecklichen Meldungen nicht. Erst im vergangenen Sommer wurde Prinz Philip versehentlich für tot erklärt.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser