05.01.2019, 17.15 Uhr

Salt Bae: Franck Ribéry beschimpft seine Kritiker

Was ist nur in ihn gefahren? Franck Ribéry geht mit üblen und obszönen Beschimpfungen auf Instagram gegen seine Kritiker vor. Stein des Anstoßes war ein Video von Ribéry, das ihm in einem teuren Kult-Restaurant zeigte.

Franck Ribéry rastete nach den Vorwürfen komplett aus Bild: imago/Sven Simon/spot on news

Übler Ausraster des Bayern-Stars Franck Ribéry (35)! In zwei aufeinanderfolgenden Posts in seinen Instagram-Storys beschimpft er seine Kritiker mit vulgären Worten. Unter anderem spricht er von "Neidern, Hatern, die nur dank eines gerissenen Kondoms auf die Welt gekommen sind". Außerdem beleidigte der Franzose deren "Mütter, Großmütter und Stammbäume" mit unflätigen und obszönen Beschimpfungen. Auch "Pseudo-Journalisten", die ihn "negativ kritisieren" griff er an.

Hier gibt es die Biografie über das bewegte Leben des Franck Ribéry

Er selbst schulde niemandem etwas, seinen Erfolg verdanke er nur "Gott, mir und meinen Liebsten". Alle anderen seien nur "Kieselsteine in seinen Socken". Was war passiert? Ribéry postete vor zwei Tagen ein kurzes Video aus seinem Urlaub. Dabei befand er sich in einem der Luxus-Steakhäuser des türkischen Kult-Gastronoms Salt Bae (36). Dort gönnte sich Ribéry ein 1.200 Euro teures Stück Fleisch, das mit Gold überzogen war. Anschließend häuften sich kritische Kommentare, Ribéry sei abgehoben und solle sein Geld lieber sinnvoller ausgeben.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser