10.01.2019, 20.26 Uhr

Meghan Markle solo: Sitzengelassen! DARUM verlässt Harry seine Meghan

Schock für Meghan Markle: Prinz Harry zieht es offenbar wieder zur Armee! Der britische Royal wird für mehrere Tage nach Norwegen reisen, um dort an einer Militärübung teilnehmen zu können.

Prinz Harry geht nach Norwegen: Bleibt Meghan Markle allein in England zurück? Bild: dpa

Arme Meghan Markle (37)! Trotz der bevorstehenden Geburt in Frühjahr muss Herzogin Meghan aktuell einige Probleme bewältigen. Neben der noch immer andauernden Familienfehde mit SchwesterSamantha und Vater Thomas soll auch die Beziehung zu Kate Middleton und Prinz William nicht zum Besten stehen. Als wären das nicht schon genug Probleme, muss die 37-Jährige jetzt den nächsten Schock verkraften. Wie die britische "Daily Mail" berichtet, wird Prinz Harry (34) seine Liebste in den kommenden Wochen schon wieder verlassen - und das, obwohl Meghan aktuell jede Unterstützung nötig hat!

Meghan Markle sitzengelassen! Prinz Harry geht nach Norwegen

Der Grund für Harrys plötzliche Abreise: seine Teilnahme an den Winterkriegsspielen in Norwegen. Doch keine Sorge: Prinz Harry zieht nicht wirklich in den Krieg. Bei den Übungen wird sich der britische Royal mehr als 1.000 Elite-Kommandos der Royal Marine anschließen, um eine Verteidigung der skandinavischen Nation gegen eine mutmaßliche russische Invasion durchzuführen, die als möglicher Ort der Invasion durch den Kreml angesehen wird.Es soll eine der größten arktischen Militärübungen Großbritanniens seit 20 Jahren sein, berichtet "Daily Mail".

Winterkriegsspiele wichtiger als Herzogin Meghan?

Die Demonstration soll als ein Zeichen der Stärke gegen Putins Russland angesehen werden, inmitten heftiger geopolitischer Spannungen, die den schlimmsten des Kalten Krieges ähneln. Der 34-jährige ehemalige Armeekapitän wird mehrere Tage lang die millionenschweren Kriegsspiele beobachten, sein Auftritt wurde bereits von Verteidigungsminister Gavin Williamson unterzeichnet.

Meghan Markle hochschwanger: Reist sie mit nach Norwegen?

Ob auch Prinz Harrys schwangere Frau Meghandie Reise nach Norwegen antreten oder in Großbritannien bleiben wird, ist unklar. In Anbetracht einer möglichen früheren Geburt scheint Herzogin Meghans Reise jedoch eher unwahrscheinlich.Eine militärische Quelle bestätigte am Freitagabend, dass Prinz Harry bei einem offiziellen Besuch an den Kriegsspielen teilnehmen wird."Der Herzog genießt seine Rolle bei den Royal Marines und nimmt sie sehr ernst", erklärte ein königlicher Insider gegenüber dem "Mirror". Wann genau Prinz Harry seine Reise nach Skandinavien antreten wird, ist bislang nicht bekannt.

Lesen Sie auch: Insider packt aus: Ist Herzogin Meghan eine schlechte Freundin?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser