05.01.2019, 07.24 Uhr

Kate Middleton: Enthüllt! Herzogin Kate fühlt sich von Meghan Markle ausgenutzt

War der harmonische Weihnachtsauftritt von Kate Middleton und Meghan Markle nur Show? Angeblich soll sich Herzogin Kate von Meghan ausgenutzt fühlen. Was dran ist an den fiesen Gerüchten um die britischen Royals, erfahren Sie hier.

War der harmonische Weihnacht-Auftritt von Kate Middleton und Herzogin Meghan von Sussex in Sandringham nur Show? Bild: dpa/Joe Giddens

Gerade einmal zwei Wochen scheint der royale Frieden zwischen Kate Middleton und Meghan Markle angedauert zu haben. Und dabei wirkten die zuletzt veröffentlichten Bilder der beiden Herzoginnen doch so vielversprechend. Bestens gelaunt hatten sich Kate und Meghan zuletzt bei einem gemeinsamen Weihnachts-Auftritt in Sandringham präsentiert. Doch jetzt kommt heraus: Die Weihnachtsfeiertage sollen alles andere als friedlich verlaufen sein. War etwa alles nur Show?

Kate Middleton: Fühlt sie sich von Meghan Markle benutzt?

Während Prinz William seine angebliche Abneigung gegenüber Harrys schwangerer Frau nur unschwer verbergen konnte, schien Kate sich zuletzt bestens mit Meghan zu verstehen. Oder etwa nicht? Neuesten Berichten zufolge soll Kate Middleton ihrem Ärger über Meghan Markel während der Weihnachtsfeiertage Luft gemacht haben. "Kate hat das Gefühl, als hätte Meghan sie benutzt, um die königliche Leiter nach oben zu kommen", sagte eine Quelle am Donnerstag zu "Us Weekly." Meghan soll sich daraufhin von Kate vor den Kopf gestoßen gefühlt haben, behauptet der namentlich nicht genannte Insider.

Doch kein Frieden zwischen Herzogin Kate und Meghan? An Weihnachten soll es gekracht haben

Die Herzoginnen mussten einen Teil des Weihnachtstages zusammen auf dem Grundstück von Sandringham House in Norfolk, England, verbringen."Unter einem Dach zu sein, bedeutete, dass sie sich nicht aus dem Weg gehen konnten", sagte die Quelle dem US-Blatt. Vor allem Queen Elisabeth II. sollen die angeblichen Streitereien zwischen den Herzoginnen sprichwörtlich in den Wahnsinn getrieben haben."Die Queen ist während des ganzen Dramas an ihre Grenzen gestoßen", verriet ein Informant vor wenigen Wochen. Wirklich Ruhe scheint am königlichen Palast dennoch nicht einkehren zu wollen - was wohl vor allem an Meghan Markle zu liegen scheint.

Queen Elisabeth II. fordert Ende der Streitereien - doch das Drama um Meghan Markle geht weiter!

Nicht nur interne Streitereien sorgen immer wieder für unschöne Schlagzeilen. Auch ehemalige Kollegen verbreiteten jüngst unschöne Dinge über die 37-Jährige. Sie sei eine schlechte Freundin, behauptete ein Ex-TV-Kollege gegenüber "Vanity Faiy". Um den Ruf seiner Frau zu retten, soll Prinz Harry jetzt sogar seinen Vater, Prinz Charles, um Hilfe gebeten haben.

Ob die neuesten Enthüllungen über die britischen Royals, allen voran über Kate und Meghan, tatsächlich der Wahrheit entsprechen, bleibt unklar. Der Palast hat sich bislang nicht zu den jüngsten Gerüchten geäußert. 

Lesen Sie auch: Herzogin Meghan kugelrund! Ist der Geburtstermin im Februar?

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/kad/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser